Neues stahlfreies Fenstersystem: Schüco LivIng Alu Inside

Stahlfreies Schüco LivIng Alu Inside Fenstersystem mit patentierter Aluminium-Verbundtechnologie für beste Wärmedämmeffizienz (Uf-Wert von 0,87 W/m²K). (c) Schüco Polymer Technologies KG (PresseBox) ( Bielefeld/Weißenfels, )
Mit dem neuen Kunststoff-System Schüco LivIng Alu Inside lassen sich passivhaustaugliche stahlfreie Fenster in industrieller Fertigung kostengünstig realisieren. Die werkseitig eingerollte Dichtung aus schweißbarem EPDM-Kautschuk bietet ein ausgezeichnetes Rückstellverhalten, das beste Dichtigkeit garantiert und für eine lange Lebensdauer der Fenster sorgt. Schüco ist momentan das einzige Systemhaus mit dieser von Semperit in Deutschland bezogenen Dichtungstechnologie. Zu sehen ist das neue System auf dem Schüco Messestand 403 in Halle 7 während der FENSTERBAU FRONTALE 2018.

Patentierte Aluminium-Verbundtechnologie

Schüco LivIng Alu Inside kommt ohne Stahlarmierungen aus. Stattdessen setzt das Unternehmen auf seine bewährte und patentierte Aluminium-Verbundtechnologie. Dabei werden Endlosaluminiumbänder zeitparallel in die Kunststoff-Profile einextrudiert. Sie verleihen der gesamten Konstruktion eine Stabilität, die stahlarmierten Profilen nahezu gleichkommt. Hinzu kommen ausgezeichnete Wärmereflexion und ein problemloses Recycling. Die Aluminiumstege lassen sich vor dem Verschweißen mittels einer Stegfräse einfach und schnell zurückfräsen. Ein zeitintensives Verschrauben für Stahlverstärkungen entfällt. Alle weiteren Fertigungsschritte erfolgen auf herkömmliche Art und auf konventionellen Produktionsanlagen. Auch bei der Elementmontage wirkt sich der Verzicht auf Stahlverstärkungen positiv aus: Die Elemente sind leichter und dadurch einfacher zu handhaben. Da diese Konstruktion zur Schüco LivIng Systemfamilie gehört, kann der Verarbeiter vielseitig kombinieren und auf etliche identische Haupt- und Zubehörprofile sowie das passende Aluminium-Deckschalensortiment zugreifen.

Schweißbare EPDM-Dichtung

In enger Zusammenarbeit mit Semperit hat Schüco die erste schweißbare EPDM-Dichtung für Fenster- und Türsysteme entwickelt und auf den Markt gebracht. Die Dichtung bleibt auch nach dem Schweißen im sonst kritischen Eckbereich elastisch und weich. So entsteht eine permanente Dichtwirkung. Zudem wird die Kunststoff-Profilverarbeitung durch das gleichzeitige Schweißen der Dichtungen spürbar vereinfacht. Die UV- und kältebeständigen EPDM-Dichtungen versprechen für alle Klimazonen im Temperaturbereich von -40 bis +120 Grad Celsius dauerhaft Elastizität. Semperit hat für diese Technologie das Patent erwirkt.

Konstruktionsdetails

Schüco LivIng Alu Inside ist durch seine 7-Kammer-Profilkonstruktion, den Verzicht auf die Stahlarmierung und die gezielte Positionierung der Aluminiumbänder wärmebrückenfrei. Das Mitteldichtungssystem mit drei Dichtungsebenen, einer optimalen Kammeraufteilung und seinen großvolumigen zusätzlichen Dämmzonen zur optionalen Aufnahme von Isolierblöcken erreicht exzellente Wärmedämmwerte (Uf-Wert von 0,87 W/m²K). Die Passivhauseignung nach Dr. Feist wird durch den Einsatz zusätzlicher Isolierblöcke bei einem Uf-Wert von 0,79 W/m²K erreicht. Die optimierte Falzgrundgeometrie ermöglicht den optionalen Einsatz der additiven Klebtechnik. Für besondere Designanforderungen steht das System mit durchgefärbtem, grauen Grundkörper zur Verfügung. Farblich gestalten lässt sich die Konstruktion mit den außen liegenden Deckschalen Schüco TopAlu, den Metallic-Farben von Schüco AtomotiveFinish und durch ein umfangreiches Foliensortiment.

Energiesparfenster aus dem Profilsystem Schüco LivIng Alu Inside sind zu 100 Prozent recyclebar. Die Werkstoffe Kunststoff und Aluminium werden über die Rewindo GmbH verwertet und für die Herstellung neuer Profilsysteme eingesetzt.

Die Markteinführung für Schüco LivIng Alu Inside ist für September 2018 vorgesehen.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.