Grenzenlos: Stadt Worms baut Website mit Weblication CMS barrierefrei um

Vorsitzender des Pfälzer Blinden- und Sehbehindertenbundes nach Test mit Ergebnis zufrieden - Webprofi internet-connect gestaltet über 4.000 Webseiten um und reduziert Codeanteil um 40 Prozent

Stadt Worms (PresseBox) ( Kehl, Worms, )
internet-connect GmbH (www.internet-connect.de), Worms, Web-Spezialist und Vertriebspartner von Softwarehersteller Scholl Communications AG (www.scholl.de), Kehl, stellt die umfangreiche Internetpräsenz der Stadt Worms (www.worms.de) bei laufendem Betrieb störungslos auf barrierefrei um. Die über 4.000 Webseiten basieren jetzt vollständig auf dem Content-Management-System Weblication CMS (www.weblication.de). Der Webprofi wählt dabei die Lösung "einer barrierefreien Webpräsenz für alle Benutzergruppen" und reduziert gleichzeitig den Umfang des eingesetzten Webcodes um 40 Prozent. 26 städtische Web-Redakteure sind damit betraut, neben der Hauptwebsite, die von über 190.000 Besuchern monatlich aufgerufen wird, auch die weiteren angeschlossenen Präsenzen wie beispielsweise die Volkshochschule (www.vhs-worms.de), die Wirtschaftsförderungsgesellschaft (www.wfg-worms.de) oder das bekannte Wormser Jazzfestival (www.jazz-and-joy.de) selbstständig barrierefrei über das CMS zu pflegen.


Dank der bereits vorhandenen, auf Weblication-Strukturelementen basierenden sauberen Web-Struktur der schon 3.000 Seiten umfassenden alten Internet-Präsenz mussten die Spezialisten von internet-connect nur ein entsprechendes Import/Export-Tool programmieren, das als Output die neuen barrierefreien Seiten in die neuen Weblication-Templates generierte. Neben der erreichten Barrierefreiheit zeigt sich noch ein weiterer Vorteil des im Wesentlichen auf den Befehlen von HTML 1.0 bzw. 2.0 basierenden "back to the roots"-Prinzips: entschlackte Websites, deren Code um bis zu 40 Prozent reduziert ist und die zusätzlich auch schnellere Ladezeiten beim Betrachten der Seiten erlauben.


Wilhelm Lickteig, selbst blind und Vorsitzender des Blinden- und Sehbehindertenbundes Pfalz sowie zweiter Vorsitzender im Landesblinden- und Sehbehindertenverband Rheinland-Pfalz, attestiert der neuen Wormser Website im Test mit anderen untersuchten Präsenzen absolute Praxistauglichkeit: "Die Wormser Seite ist von Aufbau und Struktur her einfacher, sie ist schon barrierefrei, so wie sie ist. Grafiken und Bilder sind hier mit Alternativtext beschriftet, so dass sie von einem Lesegerät oder einer Sprachübersetzung erkannt und wiedergegeben werden können."


Für Jörg Frödtert, Geschäftsführer der Wormser Webagentur internet-connect, war von Anfang an klar: "Anstelle einer normalen Website und einer weiteren barrierefreien Textversion realisieren wir für die Stadt Worms nur eine Präsenz, die von allen Benutzergruppen gleichermaßen betrachtet werden kann. Der Vorgabe einer geräuschlosen Umstellung bei laufendem Betrieb unter Beibehaltung des bisherigen Erscheinungsbildes konnten wir absolut gerecht werden."


Die Entscheidung, statt zweier getrennter Versionen nur eine Wormser Website aufzubauen, hält Lickteig, der sich seit 20 Jahren mit PC-Technik und Handhabung beschäftigt und selbst Seminare zur Homepagegestaltung hält, für ebenso sinnvoll: "Zwei Websites zu haben ist nicht mehr zeitgemäß; man hat das früher gemacht, um Probleme mit grafischen Seiten zu umgehen. Dem Nutzer bleibt immer eine Restunsicherheit, ob die Textversion wirklich aktuell ist."


Seit ihrer Umstellung unter Einsatz des über 7.500 Mal verkauften Content-Management-Systems Weblication CMS umfasst die barrierefreie Wormser Internetpräsenz mehr als 4.000 Einzelseiten inklusive einer verkürzten englischen Sprachversion und wird monatlich von mehr als 190.000 Besuchern aufgerufen. Gepflegt werden alle Präsenzen von einem 26-köpfigen Redaktionsteam der Stadtverwaltung.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.