TXP-Texolution-Point: RUD präsentiert neuartigen textilen Anschlagpunkt zum Schutz von Oberflächen und Lasten

TXP-Texolution-Point: RUD präsentiert neuartigen textilen Anschlagpunkt zum Schutz von Oberflächen und Lasten
(PresseBox) ( Aalen, )
  • Schutz hochwertiger Lastoberflächen – weniger Beschädigungen durch Anschlagmittel
  • Vermeidung von Unfällen und Schäden durch ungeprüfte Eigenlösungen
  • Erster Kombi-Anschlagpunkt aus Stahl und Textil mit geprüfter und garantierter Gesamt-WLL
Der deutsche Premiumanbieter für Anschlag- und Zurrtechnologie RUD hat einen neuartigen Anschlagpunkt für schützenswerte Produkte vorgestellt. Der TXP-Texolution-Point kombiniert einen Anschlagpunkt-Grundkörper aus Stahl und seiner speziell entwickelten Ösenform mit einer textilen Rundschlinge. Weil diese die Anschlagkette auf sichere Distanz hält, sinkt die Beschädigungsgefahr für hochwertige Oberflächen bei einigen Anwendungen deutlich. Laut RUD macht der TXP-Texolution-Point zudem riskante Eigenlösungen überflüssig. Denn – so hebt das Unternehmen aus Aalen hervor – er ist der erste textile Anschlagpunkt, der als Gesamtsystem eine geprüfte und garantierte WLL bietet.

Wenn Lasten mit geschliffenen, lackierten oder verchromten Oberflächen bewegt werden, kommt es oft zu Beschädigungen durch Anschlagmittel wie z. B. Ketten, Kettenbauteile, Schäkel oder Haken. Die Konsequenzen sind in vielen Fällen Wertverlust, Funktionsbeeinträchtigungen und entsprechend aufwändige Nacharbeiten. „Mit dem TXP-Texolution-Point können die Anwender diesen unliebsamen Folgen vorbeugen“, erklärt Hermann Kolb, Bereichsleiter bei RUD. „Da neben dem eingeschraubten Grundkörper nur noch das schonende Textil mit der Oberfläche in Berührung kommt, lässt sich die Rundschlinge in sicherer Entfernung in den Lasthaken des Anschlagmittels einhängen. Beschädigungen der Lastoberfläche sind so nahezu ausgeschlossen. Auch das Eindringen abplatzender Lackpartikel in empfindliche Bereiche des Werkstücks – etwa bei Getrieben – lässt sich damit verhindern.“

Alternative zu unsicheren Eigenlösungen

Der TXP-Texolution-Point ist eine fix und fertige Lösung, die unsichere und ungeprüfte Eigenlösungen überflüssig macht. „Das ist besonders deshalb wichtig, weil die Faserstrukturen in textilen Rundschlingen empfindlich auf engste Radien, Verknotungen, Knicke und andere nicht bestimmungsgemäße Verformungen reagieren“, erläutert Hermann Kolb und fügt hinzu: „Das kommt bei nicht speziell dafür entwickelten Komponenten und gerade bei Eigenlösungen immer wieder vor.“ RUD will solchen riskanten Lösungen mit dem TXP-Texolution-Point ein standardisiertes System entgegensetzen, bei dem eine WLL-Reduktion durch nicht bestimmungsgemäße Lösungen kein Thema mehr ist. „Jedes System ist bekanntlich nur so gut wie sein schwächstes Glied“, betont Kolb. „Mit dem TXP-Texolution-Point möchten wir unseren Anwendern ein Maximum an Sicherheit geben – und hochwertigen Oberflächen ein Höchstmaß an Schutz.“

Innovatives Ösendesign trägt zum Erhalt der Tragfähigkeit bei

Hinter dem TXP-Texolution-Point steht ein intensiver Entwicklungsprozess. Wie Hermann Kolb erläutert, liegt der kritische Punkt des Systems am Kraftübergang von der Stahl-Öse zum Textil. Wenn z. B. der Radius der Öse zu klein ist oder andere nicht bestimmungsgemäße Verbindungen wie etwa Knoten im Spiel sind, kann sich die Tragfähigkeit (WLL) des Gesamtsystems unkontrollierbar und unvorhersehbar reduzieren. „Unsere Ingenieure haben deshalb ein neues Ösendesign entwickelt, bei dem die Radien und Übergänge optimal auf die Textilschlinge ausgelegt sind – das sichert eine optimale und textilschonende Kraftübertragung ohne Reduzierung der Tragfähigkeit“, so Kolb.

Vorteile bei Wirtschaftlichkeit und Ergonomie

„Wir sind sicher, dass der TXP-Texolution-Point in vielen Bereichen eine wirtschaftlich hochinteressante Lösung ist“, so Hermann Kolb. Dazu zählt er u.a. Automobilbranche, Luft- und Raumfahrt, Presswerke, Turbinenbau, Lager- und Getriebebau, Industriemontage, Anlagenbau und Formenbau. In vielen weiteren Anwendungen bietet der neue Anschlagpunkt dem Anwender zudem weitere Vorteile. So vereinfacht beispielsweise sein geringes Gewicht das Handling spürbar – ein deutlicher Vorteil also in puncto Ergonomie. Schließlich kann der TXP-Texolution-Point bei Transporten oder zwischen Hebevorgängen am Werkstück bleiben, weil die schonende textile Rundschlinge als einziger beweglicher Teil des Anschlagpunkts das Werkstück nicht beschädigen kann.

High-Tech-Materialien für Textil und Schraube

Als Material für die Rundschlinge kommen beim TXP-Texolution-Point hochmoderne, leistungsstarke Fasern zum Einsatz. Die Länge beträgt wahlweise 0,5 m oder 1,0 m. Bei der unverlierbaren und austauschbaren Schraube setzt RUD auf sein patentiertes ICE-Material, das sich durch maximale Festigkeit bei besonders hoher Zähigkeit auszeichnet. Die Schraube ist in M16, M20 und M24 verfügbar. Neben den drei Standard-Gewindegrößen sind auf Anfrage auch weitere Größen erhältlich. Zudem verfügt der Korpus über ein Kugellager für ein sicheres Drehen und Wenden.
The publisher indicated in each case is solely responsible for the press releases above, the event or job offer displayed, and the image and sound material used (see company info when clicking on image/message title or company info right column). As a rule, the publisher is also the author of the press releases and the attached image, sound and information material.
The use of information published here for personal information and editorial processing is generally free of charge. Please clarify any copyright issues with the stated publisher before further use. In the event of publication, please send a specimen copy to service@pressebox.de.