Roche NimbleGen stellt neues Multiplex-Verfahren für die Schritte vor der Sequenzanreicherung zur Sequenzierung vor

Madison, Wisconsin (USA), (PresseBox) - Mit sinkenden Kosten und steigendem Durchsatz von Sequenzierungen benötigen Forscher ein leistungsfähiges und wirtschaftliches Probenvorbereitungssystem für die gezielte Sequenzierung. Roche NimbleGen (SIX: RO, ROG; OTCQX: RHHBY) kündigt jetzt die Einführung eines Multiplex-Protokolls für die Arbeitsschritte vor dem Capture-Schritt der Sequenzanreicherung an, mit dem die Probenvorbereitung für die gezielte Sequenzierung besser auf den immer weiter steigenden Durchsatz der Next-Generation-Sequenzierung abgestimmt werden kann. Mit diesem neuen Multiplex-Pre-Capture-Protokoll können mehrere DNA-Proben in einer einzigen SeqCap EZ Library-Reaktion für Exomanreicherungen oder andere Anreicherungsexperimente mit "Barcode" versehen und angereichert werden.

"Wir freuen uns sehr, Forschern ein leistungsfähiges und wirtschaftliches Multiplex-Pre-Capture-Protokoll zur Verfügung stellen zu können, mit dem sie den Umfang und damit die statistische Aussagekraft ihrer Studien zu erhöhen", sagte Frank Pitzer, Geschäftsführer von Roche NimbleGen.

Roche NimbleGen wird außerdem bald ein neues, umfassenderes Exom-Anreicherungsprodukt auf den Markt bringen. Dieses neue Produkt verwendet die gleiche Technologie mit hochdichten Sonden, die für die hohe Anreicherungseffizienz in allen bestehenden Produkten der SeqCap EZ-Reihe sorgt. Das neue Exom-Produkt wird jedoch 64 Mb an codierenden Exons und miRNAs abdecken und damit ein effizientes Sequenzanreicherungsprodukt mit der höchsten Abdeckung an codierenden Regionen darstellen.

"Mit NimbleGen SeqCap EZ Exome Library v3.0, der neuesten Erweiterung unserer Produktpalette für die Sequenzanreicherung, werden Forscher die gleiche branchenweit bekannte Leistung und Konstanz erhalten, die weltweit in vielen aktuellen Veröffentlichungen nachgewiesen wurde. In einer kürzlich in Nature Biotechnology veröffentlichten Studie[1] wurden mit NimbleGen SeqCap EZ bei 80 Millionen Reads ca. 97 % der interessierenden Basen mehr als 10-fach abgedeckt, während diese Abdeckung mit Technologien der Wettbewerber nur für ca. 90 % der interessierenden Basen erreicht wurde. Mit der SeqCap EZ Exome Library v3.0 wird außerdem die umfassendste Auswahl an Exons der Datenbanken RefSeq, CCDS, Vega und Ensembl im Markt abgedeckt", bemerkte Pitzer. Roche NimbleGen wird auch weiterhin das leistungsfähige Produkt SeqCap EZ Exome v2.0 als effizientes Hilfsmittel für Forscher, welche besonders kostengünstige Sequenzdaten für RefSeq-Exons generieren wollen, anbieten.

Weitere Informationen sowohl zum Multiplex-Pre-Capture-Protokoll als auch zu NimbleGen SeqCap EZ Exome v3.0 will Roche auf dem Jahrestreffen der American Society of Human Genetics (ASHG) nächste Woche in Montreal (Kanada) bekanntgeben. Sie können Roche auf dem ASHG-Kongress an Booth 502 besuchen.

Weitere Informationen über Roche NimbleGen finden Sie im Internet unter www.nimblegen.com.

[1] Clark et al., Performance comparison of exome DNA sequencing technologies (2011) Nature Biotechnology Onlineveröffentlichung 25. September 2011 doi:10.1038/nbt.1975

Roche Diagnostics Deutschland GmbH

Roche mit Hauptsitz in Basel, Schweiz, ein führendes, forschungsorientiertes Unternehmen, ist spezialisiert auf die beiden Geschäfte Pharma und Diagnostics. Als weltweit größtes Biotech-Unternehmen entwickelt Roche klinisch differenzierte Medikamente für die Onkologie, Virologie, Entzündungs- und Stoffwechselkrankheiten und Erkrankungen des Zentralnervensystems. Roche, ein Pionier im Diabetesmanagement, ist auch der weltweit bedeutendste Anbieter von In-vitro-Diagnostik und gewebebasierten Krebstests. Medikamente und Diagnostika, welche die Gesundheit, die Lebensqualität und die Überlebenschancen von Patienten entscheidend verbessern, sind das strategische Ziel der personalisierten Medizin von Roche. 2010 beschäftigte Roche weltweit über 80 000 Mitarbeitende und investierte über 9 Milliarden Franken in die Forschung und Entwicklung. Der Konzern erzielte einen Umsatz von 47,5 Milliarden Franken. Genentech, USA, gehört vollständig zur Roche-Gruppe. An Chugai Pharmaceutical, Japan, hält Roche die Mehrheitsbeteiligung. Weitere Informationen finden Sie im Internet unter www.roche.com.

Press releases you might also be interested in

Weitere Informationen zum Thema "Forschung und Entwicklung":

Unternehmen setzen auf KI und Maschine Learning

Ei­ne von So­phos un­ter­stüt­ze ak­tu­el­le IDC-Stu­die zeigt auf, dass 70 Pro­zent der Un­ter­neh­men pla­nen, die­ses Jahr Künst­li­che In­tel­li­genz und Ma­chi­ne Lear­ning (ML) ein­zu­set­zen, um die IT-Si­cher­heit zu ver­bes­sern. Für die IDC-Stu­die wur­den im letz­ten Quar­tal 108 Un­ter­neh­men mit mehr als 1.000 Mit­ar­bei­tern be­fragt.

Weiterlesen

Subscribe for news

The subscribtion service of the PresseBox informs you about press information of a certain topic by your choice at a choosen time. Please enter your email address to receive the email with the press releases.

An error occurred!

Thank you! You will receive a confirmation email within a few minutes.


I want to subscribe to the gratis press mail and have read and accepted the conditions.