IT-Lösungen mit System

Rittal zeigt auf der Cebit 2010 sein integriertes Lösungsspektrum für moderne Rechenzentren

IT-Lösungen mit System (PresseBox) ( Herborn, )
Auf der Cebit 2010 zeigt Rittal erstmals in Halle 11, Stand E06 seinen ganzheitlichen Ansatz für Rechenzentrumslösungen, IT-Systeme und Netzwerktechnik. Er umfasst die Bedarfsanalyse und Planung vollständiger Anlagen, die Austattung mit abgestimmten Infrastruktur-Komponenten sowie das Monitoring und einen weltweiten Service. Durch das umfassende Leistungsportfolio von "Rittal - Das System" können Data Center schneller geplant, implementiert und effizienter betrieben werden. Auf einem Leitstand präsentiert das Unternehmen außerdem mit IBM, Microsoft und Phoenix Contact die Anbindung seiner Management-Software für die IT-Infrastruktur an Applikations- und Managementsysteme. Der Leitstand überwacht und steuert das Messehighlight - ein gläsernes Live Data Center.

Steigende Energiekosten werden in den kommenden Jahren den Betrieb von Rechenzentren erheblich verteuern. Eindämmen lässt sich diese Entwicklung nur, wenn alle Bereiche im Rechenzentrum - Applikationen, IT-Hardware und -Infrastruktur - perfekt aufeinander abgestimmt sind. Auf der Cebit 2010 zeigt Rittal daher den neuen Systemansatz für Data Center. Unter dem Leitmotiv "Rittal - Das System" präsentiert das Unternehmen ganzheitliche Rechenzentrumslösungen aus einer Hand. Dazu gehören Planung und Beratung, die Ausstattung mit Infrastruktur-Komponenten und Lösungen bis hin zu Monitoring-Systemen für den sicheren und effizienten Betrieb und ein weltweiter Service.

Das gläserne Rechenzentrum Highlight des Messeauftritts ist das begehbare und mit mehreren Glaswänden versehene Live Data Center. Hier werden auf ca. 170 Quadratmetern die Infrastruktur-Komponenten des Unternehmens im produktiven Einsatz gezeigt. Überwacht und gesteuert wird das Live Data Center durch die Management-Software RiZone von Rittal. Am RiZone-Leitstand präsentiert Rittal gemeinsam mit Partnern die Anbindung der Lösung an die Server-Management-Systeme von IBM und Microsoft.

Ebenfalls zu sehen ist eine detaillierte Live-Erfassung des Energieverbrauchs im Rechenzentrum - die Vorraussetzung jeder Optimierung. Durch ein in Kooperation mit Phoenix Contact entwickeltes System kann die Leistungsaufnahme aller Verbraucher direkt am Einspeisepunkt, dem Niederspannungshauptverteiler, ermittelt und von RiZone ausgewertet werden.

Effizient verbunden Lampertz und Litcos werden auf der Cebit 2010 erstmals als integrales Bestandteil von "Rittal - Das System" auftreten. Rittal hatte die ehemaligen Tochterfirmen Ende 2009 integriert und sein Leistungsspektrum um die Kompetenzen bei der physikalischen System- und Datensicherheit sowie der Planung und Umsetzung höchstverfügbarer IT-Strukturen erweitert.

Von den Vorteilen können sich die Besucher der Messe anhand des Zentralexponats und der Teilsysteme ein vollständiges Bild machen. Alle Gewerke im Data Center - Stromversorgung, Klimatisierung sowie Sicherheits- und Überwachungslösungen - sind miteinander verzahnt und funktionell aufgebaut. So erst wird das Optimierungspotenzial sichtbar, das im System durch die Reduktion von Schnittstellen, aufeinander abgestimmten Komponenten und deren intelligente Verbindung entsteht.

Die vier Teilsysteme zeigen die komplexen Zusammenhänge innerhalb der einzelnen IT-Gewerke Power, Cooling, Überwachung und Security. Außerdem stellt Rittal in Hannover zahlreiche Produktneuheiten, Dienstleistungen und Lösungen, auch aus den Bereichen Kommunikation und Outdoor, vor.

Das zwischen den Hallen 11 und 12 positionierte Container-Rechenzentrum ist ein weiteres Highlight unter dem Stichwort: Rittal - Das System.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.