Riege plädiert für digitale Standards in der Luftfracht mit Nutzen für alle

Softwareentwickler ergreift auf der Digital Cargo Conference 2019 Partei für kleine und mittlere Spediteure

(PresseBox) ( Düsseldorf/Meerbusch, )
Zum dritten Mal in Folge beteiligt sich Riege Software an der Digital Cargo Conference, die vom 24. bis 25. September 2019 im Hauptquartier der IATA in Genf stattfindet. 2019 liegt der Fokus des Unternehmens auf den Kleinen und Mittleren Unternehmen (KMUs) der Branche, deren Beteiligung an der Digitalisierung laut Riege dringend intensiviert werden muss. „Die digitale Logistik schreitet voran, wenn auch nicht in dem Tempo, das wir uns vorstellen“, sagte Christian Riege, SVP Software Development. „Darum müssen vor allem kleinen und mittleren Unternehmen attraktivere Angebote für eine aktive Teilnahme gemacht werden. Die Bereitstellung technischer Einrichtungen sind da nur ein Aspekt. Wichtig ist für diese Unternehmen auch ein nachvollziehbarer wirtschaftlicher Mehrwert. Dafür plädieren wir.“

Das Unternehmen verweist dabei auf seinen eigenen Anspruch ‘Digital Logistics with a Human Heart’, das nicht allein auf das technisch Machbare, sondern auch auf das Wohlergehen der Menschen setzt, die in der Logistikindustrie arbeiten. „Die Menschen leisten tagtäglich verantwortungsvolle und nicht selten schwere Arbeit“, führte Riege aus, „das verlangt neben der technischen Ausstattung auch persönliche Wertschätzung. Wir stellen Unternehmen Lösungen zur Verfügung, die es erlauben, wirtschaftliche Interessen mit menschlichem Wohlbefinden zu verbinden. Ab da beginnt auch die Ebene des Mehrwerts. Arbeitsabläufe vereinfachen, Kosten senken, unnötige Gebühren abschaffen. Geht es dem Unternehmen gut, ist das auch gut für die Mitarbeiter. Wenn das alle Prozessbeteiligten so sehen und entsprechend umsetzen, ist das ein entscheidender Schritt nach vorn.“

Zu den Lösungen zählt nicht nur die von Riege entwickelte integrierte Speditionssoftware für Luftfracht, Seefracht und Zoll, Scope, sondern auch die aktive Mitarbeit in einer Vielzahl von IATA Initiativen wie Cargo iQ – auch für KMUs –, CargoXML und die CCS Working Group. „Die Workshops sorgen auch für eine intensivere Zusammenarbeit zwischen den einzelnen Interessengruppen, was letztendlich auch im Interesse der Kleinen und Mittleren Unternehmen ist“, erklärte Riege abschließend.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.