Reservix spendet 40.000 Atemschutzmasken an Frankfurter Vereinssport

Logo Sportkreis FFM
(PresseBox) ( Freiburg, )
In der Corona-Krise empfehlen Landesregierungen vielerorts das Tragen von Masken in der Öffentlichkeit. Darüber hinaus gilt in Sportvereinen und Fitnessstudios weiterhin eine Maskenpflicht, um die Übertragung von SARS-CoV-2 zu reduzieren und die Geschwindigkeit des Atemstroms sowie den Tröpfchenauswurf zu verringern. Um dieses gesellschaftliche Ziel zu unterstützen, hat das Ticketing-Unternehmen Reservix heute 40.000 FFP2-Masken an den Sportkreis Frankfurt am Main e.V. gespendet.

In den vergangenen Monaten ist der Bedarf an Mund-Nasen-Masken auch im Amateursport stark gestiegen. „Sportlerinnen und Sportler minimieren mit FFP2-Masken das Risiko, sich selbst oder andere mit COVID-19 anzustecken um ein Vielfaches. Seit rund 20 Jahren arbeiten wir partnerschaftlich mit hunderten Sportvereinen in Deutschland eng zusammen, so dass wir uns entschlossen haben, den Amateursport am Standort Frankfurt auf diesem Wege zusätzlich zu unterstützen“, sagt Helge Hollander, Geschäftsführer der Reservix GmbH. „Die Masken sind eine hervorragende Unterstützung in dieser schwierigen Zeit“, ergänzt Roland Frischkorn, Vorsitzender des Sportkreis Frankfurt am Main e.V. Der Sportkreis Frankfurt bietet die FFP2-Masken seinen rund 420 Mitgliedsvereinen im Stadtgebiet an. „Die Verteilaktion wird schnell und unbürokratisch erfolgen“, verspricht Frischkorn, der großen Wert darauf legt, dass die Masken zeitnah dort ankommen, wo sie gebraucht werden – bei den aktiven Vereinssportlerinnen und -sportlern.
The publisher indicated in each case is solely responsible for the press releases above, the event or job offer displayed, and the image and sound material used (see company info when clicking on image/message title or company info right column). As a rule, the publisher is also the author of the press releases and the attached image, sound and information material.
The use of information published here for personal information and editorial processing is generally free of charge. Please clarify any copyright issues with the stated publisher before further use. In the event of publication, please send a specimen copy to service@pressebox.de.