Renesas Electronics präsentiert EMMA Mobile(TM) EV0-D SoCs für tragbare audiovisuelle Geräte mit einem um ein Drittel kleineren Gehäuse

Renesas Electronics präsentiert EMMA Mobile(TM) EV0-D SoCs für tragbare audiovisuelle Geräte mit einem um ein Drittel kleineren Gehäuse (PresseBox) ( Düsseldorf, )
Renesas Electronics, ein führender Hersteller hochmoderner Halbleiterlösungen, bringt neue System-on-Chips (SoCs) auf den Markt. Diese ermöglichen die Wiedergabe von Audio- und Video-Daten auf einem einzigen Chip für tragbare audiovisuelle (AV) Geräte wie Multimedia-Player, E-Book-Lesegeräte und Netzwerk-TVs.

Die neuen SoCs der Serie EMMA Mobile EV enthalten die neueste ARM Cortex(TM) A9 Hochleistungs-CPU einschließlich der nötigen Funktionen für eine Video-Wiedergabe von MPEG2, MPEG4 und H.264 HDTV (1920 x 1080 Pixel) Dateien - alles auf einem einzigen Chip.

Die SoCs zeichnen sich (1) mit 9 x 9 mm Größe gegenüber dem bisherigen Format von 16 x 16 mm durch ein um circa ein Drittel verkleinertes Gehäuseformat aus und (2) durch integrierten DRAM im gleichen Gehäuse. Diese Merkmale ermöglichen eine Miniaturisierung der Systeme und vereinfachen die Konfiguration des Designs, da die Notwendigkeit für DRAM-Hochgeschwindigkeitsschnittstellen entfällt. Als Reaktion auf die breit gefächerten Marktanforderungen hat Renesas Electronics jedoch die EMMA Mobile EV0-S SoCs auch ohne integriertes DRAM entwickelt.

Mit den neuen SoCs lassen sich tragbare AV-Geräte, E-Books und andere Embedded-Systeme mit großem Funktionsumfang und hoher Leistung bei kürzerer Time-to-Market und günstigeren Kosten entwickeln. In letzter Zeit sind im Bereich der tragbaren und Handheld-Geräte zahlreiche und sehr unterschiedliche Produkte zum Abspielen von Multimedia-Daten entstanden. Beispiele dafür sind tragbare Multimedia-Player und E-Books. Bei diesen Geräten gibt es ein Marktwachstum von durchschnittlich 10 Prozent pro Jahr, wobei bis zum Jahr 2013 jährliche Stückzahlen von 450 Millionen Einheiten erwartet werden. Dank Internet-Connectivity entwickelten sich TV- und andere Informationstechnik-Geräte mit Blick auf Funktionalität und Leistung weiter, wodurch ein neuer Markt für Multimedia AV-Geräte mit einem noch größeren Multimedia-Funktionsumfang entstand.

Da die Produkt-Lebenszyklen auf dem Multimedia AV-Markt kurz sind, herrscht heftiger Wettbewerb. Der Markt benötigt daher frühzeitig Halbleiter-Produkte, die zwei Kriterien erfüllen: Mit ihnen sollen sich kompakte, mobile AV-Geräte kostengünstig realisieren lassen und gleichzeitig müssen sie die nötigen Funktionen für die Wiedergabe von Multimedia-Daten bieten. Die neuen Renesas Electronics SoCs wurden genau für diese Anforderungen entwickelt.

Die wichtigsten Funktionen der Speicherbauteile:

1. Gehäuseformat gegenüber bestehenden SoCs um circa ein Drittel verkleinert

Durch die Verwendung eines für die Marktanforderungen optimierten System-Designs konnte Renesas Electronics die Größe des Chips und die Pinzahl auf einem absoluten Minimum halten. Dadurch ließ sich das Gehäuseformat gegenüber den bestehenden EMMA Mobile EV SoCs (16 x 16 mm) um circa ein Drittel auf 9 x 9 mm verkleinern.

2. DRAM im gleichen Gehäuse enthalten

Renesas Electronics nutzt die SiP (System-in-Package) Technologie, um ein optimal dimensioniertes DRAM im gleichen Gehäuse zu integrieren. Neben offensichtlichen Vorteilen für die Miniaturisierung von Systemen lässt sich damit auch die Integration einer Hochgeschwindigkeits-Schnittstelle mit externem DRAM vermeiden. Dies erleichtert das Leiterplatten-Design für das Endprodukt.

Renesas Electronics positioniert die neuen SoCs als strategische Produkte für den Marktsektor der mobilen AV-Geräte und plant, diese Bausteine aktiv zu vermarkten. Zusätzlich und in Zusammenarbeit mit Partnern wird Renesas Electronics auch eine Evaluations- und Entwicklungsumgebung anbieten, mit der sich der Entwicklungsaufwand für den Systemdesigner verringern lässt.

Darüber hinaus plant Renesas Electronics, die neuen SoCs in die "R-Mobile"-Serie einzubinden, eine SoC-Produktlinie für tragbare Geräte. Diese wurde mithilfe der neuen, integrierten Renesas Electronics SoC-Plattform entwickelt, die die wichtigsten Kerntechnologien für eine vernetzte Gesellschaft der Zukunft beinhaltet.

Verfügbarkeit

Muster der neuen EMMA Mobile EV0-D und EMMA Mobile EV0-S SoCs werden voraussichtlich ab April 2011 erhältlich sein. Der Start der Massenproduktion ist für Oktober 2011 geplant, und wird voraussichtlich 1 Million Einheiten pro Monat erreichen. (Änderungen der Verfügbarkeit ohne gesonderte Benachrichtigung vorbehalten)

Die wichtigsten Spezifikationen der neuen Renesas Electronics SoCs finden Sie unter diesem Link.

Anmerkung

Cortex ist ein Warenzeichen der ARM Limited. EMMA Mobile ist ein Warenzeichen oder ein eingetragenes Warenzeichen der Renesas Electronics Corporation in Japan, Deutschland, den USA und anderen Ländern. Alle anderen hier erwähnten eingetragenen Warenzeichen oder Warenzeichen sind Eigentum der entsprechenden Inhaber.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.