Spendabele Mitarbeiter wollen Leben retten

Blutspende und Typisierung bei Remmers

Mit gutem Beispiel voran gingen einige Mitglieder aus den Geschäftsführungen der Remmers Gruppe bzw. einzelner Tochtergesellschaften, wie z.B. Thomas Biermann (links) und Jan-Hendrik Voss / Bildquelle: Remmers, Löningen (PresseBox) ( Löningen, )
Viel Blut floss am Hauptsitz der Remmers Gruppe AG in Löningen. Grund dafür war jedoch kein internes Gemetzel unter der Belegschaft, sondern die vom Unternehmen erstmals organisierte Blutspende- und Typisierungsaktion. Mehr als 10 Prozent der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter hatten sich freiwillig zur Teilnahme bereit erklärt, um die Arbeit des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) und der Deutschen Stammzellenspenderdatei (DSD) zu unterstützen. Beide Partnerorganisationen zeigten sich erfreut über die beträchtliche Resonanz unter den Remmers-Beschäftigten, die weit über dem Bundesdurchschnitt liegt.

In der historischen Villa Kösters fanden sich am Montag nach und nach knapp 90 Mitarbeiterinnen bzw. Mitarbeiter ein, nachdem sie zuvor einen individuellen Spende-Termin erhalten hatten. Mit gutem Beispiel voran gingen dabei Heiko Dirks, Thomas Biermann, Thorsten Brak und Jan-Hendrik Voss aus den Geschäftsführungen der Remmers Gruppe AG bzw. einzelner Tochtergesellschaften. Nach dem Gesundheits-Check jedes Teilnehmers und der eigentlichen Blutspende bzw. Stammzellen-Typisierung gab es für die Freiwilligen noch eine Stärkung in Form eines Imbisses und Getränken.

Die Aktion fand im Rahmen des unternehmenseigenen Gesundheitsmanagement-Systems remmersfit statt. Damit unterstützt der mittelständische Arbeitgeber die Fitness und Gesundheit seiner Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Neben Kursangeboten zur Gesundheitsförderung umfasst das Programm u.a. Informationen zum Thema Arbeitsschutz und Ergonomie inkl. der entsprechenden Arbeitsschutzausstattung. Weitere Informationen zum Unternehmen erhalten Sie unter www.remmers.com.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.