Vom Acker in den Tank

Fachtagung „Biokraftstoffe“ auf der Messe erneuerbare energien 2007 in Böblingen

(PresseBox) ( Reutlingen, )
Nicht nur aufgrund der gesetzlich verankerten Beimischung von Biokraftstoffen in Benzin und Diesel ist ihre Bedeutung in den vergangenen Jahren stetig gewachsen. Mittlerweile werden in Deutschland auf über 1,5 Mio. Hektar Raps und andere Energiepflanzen angebaut – das sind 12% der gesamten Ackerfläche! Der Einsatz von Biokraftstoffen bietet weitreichende Möglichkeiten die Mobilität von Morgen zu sichern. Ein importunabhängiger und zugleich ökologisch verträglicher Individualverkehr – ohne den Einsatz von Biokraftstoffen reine Utopie. Neben dem aus verestertem Raps hergestellten Biodiesel gewinnen synthetische Biokraftstoffe – besser bekannt als SunDiesel – rapide an Bedeutung. Besonders interessant ist die Erzeugung von Biodiesel aus dem Öl der Jatropha-Pflanze, ein Projekt mit dem DaimlerChrysler auf dem Gebiet der Biokraftstoffe weltweit führend ist.
Einblicke in diesen dynamischen Sektor bietet die von Messeveranstalter REECO in Zusammenarbeit mit der ‚Informationsinitiative Biokraftstoffe Süd’ der Landesanstalt für Pflanzenbau Forchheim organisierte Fachtagung „Biokraftstoffe“, die im Rahmen der Messe „erneuerbare energien 2007“ in Böblingen stattfindet. Der Fokus der Veranstaltung liegt nicht nur auf den technologischen und politischen Rahmenbedingungen, es wird auch die Rolle der Landwirtschaft unter regionalen Aspekten betrachtet. Erkenntnisse aus der Praxis vermitteln Vorträge zur Felderprobung von „Rapsöl pur“ und den Erfahrungen der Betreiber der ersten deutschen Biogastankstelle.

Auf dem Messeduo „erneuerbare energien“ und „Passiv-Haus“ können sich vom 02. bis 04. März die Besucher darüber hinaus über die neusten Entwicklungen und Produkte aus allen Bereichen der regenerativen Energien und des energieeffizienten Bauens und Sanierens informieren. Die Messen sind Freitag und Samstag von 9.00 bis 18.00 Uhr und Sonntag von 9.00 bis 17.00 Uhr geöffnet. Der Eintritt für alle Messen kostet 8,- Euro (Samstag und Sonntag), bzw. 12,- Euro (Freitag), für Studenten 5,- Euro.

Weitere Informationen: www.erneuerbareenergien.com.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.