Neue Glasfaserpyrometerserie IRCON Modline 6

Die neuen Glasfaserpyrometer der Ircon Modline 6 Serie bieten weitere Möglichkeiten für die berührungslose Temperaturmessung in der Metall- und Glasindustrie.

Neue Glasfaserpyrometerserie Ircon Modline 6 (PresseBox) ( Berlin, )
Die IRCON Marke entwickelt sich weiter und das Produktportfolio wird jetzt um eine neue Glasfaserpyrometerserie erweitert. Die hochleistungsfähigen Infrarot-Pyrometer der Ircon Modline 6 Serie eignen sich zur berührungslosen Temperaturmessung von 250 bis 3000°C in schwierigen industriellen Umgebungen. Die neuen Einkanal- und Quotientenpyrometer wurden für einen dauerhaften Einsatz in extremen Installationen wie z.B. bei hohen Umgebungstemperaturen und bei großen Feldstärken (EMV) entwickelt und zeichnen sich durch eine innovative Elektronik und benutzerfreundliche Funktionen aus.

Die neuen IR-Pyrometer der Ircon Modline 6 Serie sind robust und besitzen die Schutzklasse IP65. Sie stellen mit der entsprechenden Optik, den Spektralfiltern, dem Detektor und der digitalen Auswerteelektronik eigenständige Temperaturmesssysteme dar. Die langen Glasfaserkabel (bis 22 Meter) ermöglichen die Installation der Messelektronik in sicherer Entfernung vom Messobjekt.

Die Elektronikbox ist mit einem Bedienfeld mit Funktionstasten und LED-Anzeige ausgestattet, so dass die Parametrierung des Pyrometers über externe Bedienelemente erfolgen kann und dadurch vereinfacht wird. Die stationären Sensoren verfügen zudem über eine bidirektionale RS485 Schnittstelle und einen 0/4 - 20mA Ausgang. Der programmierbare Relais-Ausgang und die Möglichkeit, prozessspezifische Parameter wie Emissionsgrad und Emissionsgradverhältnis zu konfigurieren, eröffnen zusätzliche Möglichkeiten der Prozessüberwachung. Für eine verbesserte Genauigkeit stehen Funktionen zur Kompensation der Hintergrundstrahlung und zur Dämpfung (patentiert) zur Verfügung. Alle Sensoren der Ircon Modline 6 Serie können in einem RS485 Netzwerk installiert werden und sind adressierbar. Die simultanen analogen und digitalen Ausgänge stellen standardisierte Schnittstellensignale bereit, wie sie für den Einsatz mit Computern, Aufzeichnungsgeräten, Alarmsteuerungen bzw. A/D Wandlern üblich sind.

Die neuen Glasfaserpyrometer werden mit der leistungsfähigen Modline 6 Multidrop Software zur Konfiguration und Fernabfrage des Sensors geliefert. Die Software ermöglicht zudem die Darstellung und die Speicherung der Temperaturdaten zwecks späterer Analyse. Dadurch erhält der Anwender ein klares Bild vom Fertigungsprozess und kann kritische Einstellungen der Temperaturverteilung überwachen und steuern. Eine Feldkalibriersoftware gehört ebenfalls zum Lieferumfang. Umfangreiches Zubehör ist erhältlich.

Die Pyrometer der Modline 6 Serie eignen sich zur präzisen berührungslosen Temperaturmessung besonders in Prozessen der Wärmebehandlung, der Stahlindustrie, der Gießerei, der primären und sekundären Glassindustrie und Forschung & Entwicklung. Mit den Modline 6 Sensoren können alle kritischen Temperaturen eines Produktionsprozesses schnell und permanent überwacht werden. Sie tragen somit zur Qualitätskontrolle, Prozessoptimierung und Kostensenkung bei.

Mehr erfahren Sie unter www.ircon.com, ircon@ircon.eu oder Tel.: +49 30 478 008 0
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.