QSC erleichtert Umstieg: Try & Buy Aktion für IPfonie

30 Tage lang testen und die gute Sprachqualität erfahren

(PresseBox) ( Köln, )
Die QSC AG (QSC), bundesweiter Telekommunikationsanbieter mit eigenem DSL-Netz, startet ab sofort bis zum 30 Juni 2006 eine Try & Buy Aktion für die Voice over IP (VoIP) Produkte IPfonie business und IPfonie corporate. Geschäftskunden können während der Aktion die IPfonie Produkte 30 Tage lang testen und auf Wunsch den Vertrag auflösen. So haben Unternehmen die Möglichkeit, sich von der guten Sprachqualität zu überzeugen und die Kostenvorteile zu überprüfen. Bis zu 30 Prozent Ersparnis sind durch den Wechsel auf VoIP möglich.* Wäh-rend der Testphase fallen der Einrichtungspreis (ab 39 Euro netto), die jeweilige monatliche Grundgebühr (ab 11 Euro netto) und die Gesprächsgebühren an.

Leichter Umstieg durch "sanfte Migration"
QSC bietet mit IPfonie business und IPfonie corporate einen Weg der "sanften Migration" und ist damit besonders ideal für Unternehmen, die bereits über eine eigene TK-Anlage verfügen und den Umstieg auf Voice over IP aufgrund der damit verbundenen Investitionen in neue Anlagen und Endgeräte bislang gescheut haben. Denn bei diesen Produkten können die bisherigen Anlagen und Endgeräte beibehalten werden, was den Umstieg auf moderne IP-Telefonie so attraktiv wie nie zuvor macht. Unter Beibehaltung der gängigen ISDN-Merkmale wie Rufnummernanzeige/-unterdrückung, Anrufweiterleitung, Rückfragen/Makeln usw. profitiert der Kunde sofort von den günstigen QSC-Sprachtarifen. Netzinterne Gespräche (On-Net-Calls) zwischen IPfonie-Anschlüssen sind bei IPfonie business und IPfonie corporate auch standortübergreifend kostenlos.** Gerade bei filialstrukturierten Unternehmen bieten sich so enorme Einsparpotenziale. Bestehende Rufnummern können übernommen werden.

IPfonie business
IPfonie business, für kleine und mittelständische Betriebe konzipiert, bildet die gängigen von ISDN bekannten Leistungsmerkmale ab und ermöglicht bis zu acht gleichzeitige ein- und ausgehende Gespräche an bis zu vier S0-Anschlüssen für den Betrieb klassischer ISDN-Endgeräte und -Anlagen. So trägt QSC der Sorge um den Investitionsschutz bestehender Anlagen Rechnung und weist dennoch den Weg, schrittweise von herkömmlichen Strukturen auf ein modernes Sprachnetz umzustellen. Damit können die Unternehmen bereits kurzfristig alle Kostenvorteile von Voice over IP nutzen und mittelfristig je nach Bedarf die neuen Möglichkeiten wie Videoconferencing, Computer Telephony Integration (CTI) und Unified Messaging einsetzen.

IPfonie corporate
Gerade für Großunternehmen mit hohem Anteil an Sprachkommunikation ist der vollständige Umstieg auf Voice over IP nicht leicht zu stemmen: Mit IPfonie corporate hält QSC auch hier eine ideale Migrationslösung parat. Diese ermöglicht es, über einen S2M Anlagenanschluss bis zu 20 gleichzeitig ein- und ausgehende Gespräche, bei denen die gängigen ISDN Merkmale ebenfalls über IP abgebildet werden, zu verwenden. So wird der schrittweise Umstieg auf Voice over IP möglichst einfach und kosteneffi-zient gestaltet.

Weitere Informationen erhalten Sie auf www.qsc.de oder unter 0800 - 77 22 375.

*Quelle: Mercer Management Consulting 2004 **Der On-Net-Tarif gilt nicht für bestehende Private-Group-Nutzer. Soweit nicht durch Flat-Tarife abgedeckt fallen Kosten für verbrauchtes IP-Volumen an.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.