PSI veräußert Behördengeschäft

(PresseBox) ( Berlin, )
Die PSI AG, Berlin, hat ihr Tochterunternehmens European IT Consultancy EITCO GmbH an eine deutsche Investorengruppe veräußert. Die EITCO ist ein IT-Consulting-Spezialist mit besonderem Schwerpunkt im Behördengeschäft. PSI vollzieht mit diesem Schritt die Konzentration auf Softwareprodukte für Energieversorger, Industrie und Infrastrukturbetreiber. Das auf dem Kernprodukt der PSI basierende Geschäft mit Leitsystemen für Unternehmen und Behörden in Katastrophenschutz, Rettung, Feuerwehr, Polizei und Verkehr verbleibt in der PSI und wird durch gezielte Akquisitionen und Partnerschaften ausgebaut.

Die EITCO beschäftigt 57 Mitarbeiter und erwartet für 2007 einen Umsatz von etwa 6 Millionen Euro. Die Transaktion ist für PSI mit einem Buchgewinn verbunden. Über die Vertragskonditionen wurde Stillschweigen vereinbart.

Die PSI AG entwickelt und integriert auf der Basis eigener Softwareprodukte individuelle Lösungen für das Energiemanagement (Elektrizität, Gas, Öl, Wasser), unternehmensübergreifendes Produktionsmanagement (Stahl, Maschinen- und Anlagenbau, Automotive, Logistik) sowie Infrastruktur-management für Telekommunikation, Verkehr und Sicherheit. PSI wurde 1969 gegründet und beschäftigt über 1.000 Mitarbeiter.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.