Offizielle Inbetriebnahme des PSI-Verkehrsleitsystems

Verbundleitsystem steigert Attraktivität für ÖPNV in Brandenburg Nordost

(PresseBox) ( Berlin, )
Das von der PSI AG an die vier Verkehrsbetriebe Barnimer Busgesellschaft mbH, Personenverkehrsgesellschaft mbH Schwedt/Angermünde, Uckermärkische Verkehrsgesellschaft mbH und Oberhavel Verkehrsgesellschaft mbH gelieferte rechner- und satellitengestützte Betriebsleitsystem (RBL) wurde am 6. Januar 2005 im Rahmen einer feierlichen Veranstaltung offiziell in Betrieb genommen. Die erfolgreiche Realisierung des gemeinsamen RBL im Verbund führt zu einer deutlich höheren Qualität des Verkehrsangebotes im Nordosten Brandenburgs bei gleichzeitiger Optimierung der betrieblichen Abläufe, niedrigeren Kosten, einem verbesserten Fahrgastservice und Anschlusssicherung.

Das neue Betriebsleitsystem deckt eine der zweifachen Größe des Saarlandes entsprechende Fläche ab. Es basiert auf der Lösung PSItraffic und verfolgt einen innovativen Systemsansatz. Durch die Nutzung des GPRS-Netzes für die Kommunikation der insgesamt 450 Busse mit der Zentrale werden die Disponenten frühzeitig über Störungen informiert und können gegensteuern. Gleichzeitig werden die Fahrgäste durch dynamische Fahrgastinformationen an verkehrswichtigen Punkten über die aktuellen Abfahrtszeiten informiert.

Die Inbetriebnahme des RBL bedeutet für PSI einen wichtigen Meilenstein für den erfolgreichen Ausbau des zukunftsträchtigen Geschäftsfelds Verkehrsleittechnik.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.