Sieger in der Kategorie Luft

Proton Motor Fuell Cell GmbH mit Energy Globe Austria Award 2018 ausgezeichnet

(PresseBox) ( Puchheim, )
Die Freude über den Gewinn des weltweit bedeutendsten Umweltpreises war riesig. Immerhin werden beim jährlich ausgelobten Energy Globe Award mittlerweile mehr als 2000 Projekte aus 182 Ländern eingereicht. Gemeinsam mit den Projektpartnern, der Magna Steyr Engineering AG & Co KG, der HyCentA Research GmbH sowie des Instituts für Fahrzeugantriebe und Automobiltechnik der Technischen Universität Wien, konnte die im oberbayerischen Puchheim ansässige Proton Motor Fuell Cell GmbH mit dem einzigartigen, emissionsfreien Fahrzeugkonzept FC REEV - Fuel Cell Range Extended Electric Vehicle auf ganzer Linie überzeugen.

Das neuartige Konzept kombiniert verschiedene Antriebsarten miteinander, um die Vorteile der Technologien effektiv zu nutzen und gleichzeitig Nachteile, wie z.B. lange Ladezeiten oder begrenzte Reichweiten zu kompensieren. So fährt der innovative Brennstoffzellen-Range-Extender mithilfe der Batterie Kurzstrecken und greift bei der Bewältigung von längeren Strecken auf die Erweiterung des Antriebsstrangkonzeptes durch ein Brennstoffzellensystem zurück. Das ganzheitliche Antriebskonzept, das als künftiger Lösungsansatz und damit als eine Art Katalysator für die bislang schleppende Einführung dringend notwendiger emissionsfreier Fahrzeuge angesehen werden kann, wurde von den Projektpartnern zu Demonstrationszwecken in einem straßenzugelassenen Prototyp erfolgreich umgesetzt.

Damit könnte dem, nicht nur anhand des rasanten Schwunds arktischen Meereises nachweisbaren Klimawandels, wieder etwas entgegen gesetzt werden. Und genau darum geht es bei dem für die ganze Welt so bedeutenden Energy Globe Award, der seine Wiege überraschender Weise in Österreich hat. Im Zentrum des Umweltpreises, der am 5. Juni 2018 im österreichischen Linz in den Kategorien Erde, Feuer, Wasser, Luft und Jugend sowie der Sonderkategorie „S ustainable Plastics“ verliehen wurde, stehen nämlich umfassende Lösungen zum allgegenwärtigen Klimawandel. Eingereicht durch den Projektpartner Magna Steyr mit Sitz in der Steiermark, wurde das Fahrzeugkonzept FCREEV mit dem Award National Austria ausgezeichnet. Neben den nationalen Awards der 182 teilnehmenden Länder gibt es auch einen übergreifenden World Award sowie regionale Auszeichnungen in den einzelnen Bundesändern Österreichs.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.