National Health Service in Großbritannien schützt vertrauliche Informationen mit Blockmaster SafeSticks

(PresseBox) ( London/Geretsried, )
Aufgrund massiver Datenverluste im Bereich des National Health Services (staatl. Gesundheits-wesen) in Großbritannien in der jüngsten Vergangenheit hat das NHS flächendeckend den Einsatz von Blockmaster SafeSticks veranlasst. Zwischenzeitlich werden mehr als 60.000 Einheiten des passwortgeschützten und verschlüsselten USB Sticks von Blockmaster eingesetzt.

Die doppelt gesicherten USB-Sticks von Blockmaster eliminieren das Risiko, dass bei Verlust von moblien Speicherdevices sensible Daten und Informationen an unbefugte Dritte gelangen, da ein Auslesen der gespeicherten Daten unmöglich ist.

Als Zusatzoption kann mit der Blockmaster SafeConsole ein unternehmensweites Management der eingesetzten Blockmaster SafeSticks erfolgen. Durch die Integration ins Active Directory werden die USB-Sticks Anwendern zugeordnet und zentral verwaltet. Die Einbindung der USB-Sticks in die definierten Passwort Policy eines Unternehmens ist möglich. Ein Passwort Recovery ermöglicht das Zurücksetzen von Passwörtern ohne Datenverlust. In die SafeConsole können bestehende Zertifikate integriert werden. Ein Weblogin bietet das verschlüsselte Speichern von Webzugangsdaten und den Start von Webseiten über ein Quick-Launch-Menü. Eine zusätzliche Schutzfunktion ermöglicht das Sperren bzw. Zurücksetzen verlorener oder gestohlener SafeSticks.

Das Management der SafeSticks über die SafeConsole erfolgt zentral und ist verschlüsselt (SSL). Bei Installation in einer DMZ sind die genannten Funktionen auch über das Internet möglich.

Auch in Deutschland ist eine Sensibilisierung der Thematik „Datenverlust“ zu verzeichnen. So tritt am 1. Juli 2009 das Gesetz zur Regelung des Datenschutzaudits und zur Änderung datenschutzrechtlicher Vorschriften (BDSG) in Kraft. Dieses Gesetz verpflichtet Unternehmen bei Datenverlust, die Datenschutzbehörden und betroffene Kunden proaktiv über den Datenverlust zu informieren. Für Verstöße gegen das BDSG werden Bußgelder bis zu 300.000 Euro verhängt. Ferner kann die Missachtung des BDSG auch eine zivilrechtliche Schadenersatzhaftung auslösen.

Vor diesem rechtlichen Hintergrund sind die hardwareverschlüsselten und passwortgeschützten USB Flash Drives von Blockmaster mit Speicherkapazitäten von 1 GB bis 64 GB die ideale Rückversicherung für alle Unternehmen, die Daten auf mobilen Datenträgern speichern müssen.

Teststellungen von Blockmaster SafeSticks und Blockmaster SafeConsole sind über www.prosoft.de erhältlich.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.