IT-Beschaffung

Praxisseminar des Behörden Spiegel am 18.10.12, in Hamburg

(PresseBox) ( Hamburg, )
IT-Beschaffung
Chancen und Risiken der Verfahrensgestaltung nach neuer VOL/A
18.10.2012, Maritim Hotel, Hamburg

Der Einkauf von Leistungen im IT-Bereich stellt nach wie vor
besondere Anforderungen an die Vergabestellen bzw. Einkaufsabteilungen und auch
die Bieter. Das Vergabeverfahren muss der hohen Komplexität der zu
beschaffenden Lösungen und bei gleichzeitig kurzen Produktlebenszyklen gerecht
werden. Eine sorgfältige Vorbereitung und Verfahrensführung ist daher für einen
wirtschaftlichen Vergabewettbewerb unerlässlich, wobei die neuen Regelungen der
VOL/A 2009 erhebliche Chancen bieten. Um für Auftraggeber wie auch Bieter
effizientere Vergaben zu ermöglichen, sieht das neue Vergaberecht auf fast
allen Verfahrensebenen Erleichterungen vor.

Anhand von anschaulichen Beispielen und im interaktiven
Austausch mit den Teilnehmern vermittelt das Seminar das erforderliche Wissen
darüber, wie unter Berücksichtigung der aktuellen Rechtsprechung ein
wirtschaftliches und nicht angreifbares Vergabeverfahren realisiert werden
kann.

Themenüberblick, 09:30 – 17:30 Uhr:
Von der Bedarfsermittlung zu den fertigen Vergabeunterlagen
• Bestimmung des Beschaffungsgegenstands und Produktneutralität
• Einbezug der EVB-IT
• Nutzung von Innovationspotential durch die Verfahrensgestaltung
• Die Wahl der richtigen Vergabeverfahrensart
• Chancen und Risiken von Rahmenverträgen
• Der Grundsatz der Losvergabe
• Informationspflichten und unwirksame Verträge
• Rechtsschutzfragen

Die formale Prüfung der Angebote
• Zwingend auszuschließende Angebote
• Die Folgen fehlender Erklärungen nach der VOL/A 2010
• Folgen für die Gestaltung der Vergabeunterlagen und die Angebotserstellung

Die Eignungsprüfung und die Angemessenheit der Preise
• Eignungsnachweise und Beurteilungsspielraum
• Die Berücksichtigung von “Newcomern”
• Bietergemeinschaften und Nachunternehmer
• Die Durchführung des Teilnahmewettbewerbs
• Die Möglichkeit zur Berücksichtigung von (schlechten) Erfahrungen

Wirtschaftlichkeitsprüfung Teil 1
• Der Kriterienkatalog der UfAB
• Kriterienauswahl und die Ausgestaltung der Bewertungsmatrix
• Das Preisblatt

Wirtschaftlichkeitsprüfung Teil 2
• Die Bewertungsmethoden
• Die Berücksichtigung von Präsentationen und Teststellungen
• Die Abgrenzung von Eignungs- und Leistungskriterien

Referenten:
• Dr. Thomas Kirch, LEINEMANN PARTNER RECHTSANWÄLTE
• Bastian Haverland, LEINEMANN PARTNER RECHTSANWÄLTE
• Alexander Bock, INFORA GmbH
• Günther Pinkenburg, INFORA GmbH

Orte:
Maritim Hotel Reichshof Hamburg
Kirchenallee 34 – 36, 20099 Hamburg
Hinweise zur Anfahrt finden Sie unter: www.maritim.de


Gebühr:
450,- Euro zzgl. MwSt.

http://www.fuehrungskraefte-forum.de/...
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.