PROFI Engineering Systems AG als Top-Arbeitgeber ausgezeichnet

Mentor Wolfgang Clement ehrt IT-Spezialisten aus Darmstadt

pro117_1_bild (PresseBox) ( Darmstadt, )
Die PROFI Engineering Systems AG, Darmstadt, hat für ihre bemerkenswerten Leistungen im Personalmanagement das Gütesiegel TOP JOB erhalten. Das Unternehmen erreichte in der Kategorie Entlohnungskonzepte einen Platz unter den ersten Zehn. Das Siegel wird im Rahmen der gleichnamigen bundesweiten Vergleichsstudie verliehen. Prof. Dr. Axel G. Schmidt vom Institut für Mittelstandsökonomie (Inmit) in Trier untersucht darin die Qualität mittelständischer Personalarbeit. 57 Unternehmen - so auch die PROFI Engineering Systems AG - sind nun Träger des Siegels TOP JOB 2005. Mentor Wolfgang Clement überreichte den Preisträgern die angesehene Auszeichnung am 27. Januar 2006 im Nürnberger Schindlerhof.

Die Unternehmen mussten sich in fünf Disziplinen beweisen: Vision & Führung, Personalentwicklung, Entlohnungskonzepte, Kultur & Kommunikation sowie Familien- und Sozialorientierung.

"Diese Top-Arbeitgeber beweisen einen ausgesprochen unternehmerischen Weitblick. Schließlich sorgen sie bereits heute für qualifizierte und hoch motivierte Mitarbeiter. Im Hinblick auf die demografische Entwicklung und auf den weltweiten Markt ist das - gerade in Deutschland - die entscheidende Voraussetzung für ein Spiel in der ersten Wirtschaftsliga", betont Mentor Wolfgang Clement. Einer der Leitsätze der PROFI Engineering Systems AG lautet, dass alle Beschäftigten gemeinsam und hierarchieunabhängig nach den besten Problemlösungen suchen. Die Mitarbeiter des IT-Spezialisten reichen zahlreiche neue Ideen ein, und rund 90 Prozent ihrer Vorschläge werden umgesetzt. Der Vorstand honoriert dieses Engagement beispielsweise mit Karten für kulturelle Veranstaltungen oder Gutscheinen für Reisen. Anerkennung ihrer Leistungen erfahren die Arbeitnehmer ebenso durch besondere Sozialleistungen wie beispielsweise den Abschluss von Lebensversicherungen bei langjähriger Betriebszugehörigkeit.

Ziel des Wettbewerbs ist es, mittelständische Unternehmen auf dem Arbeitsmarkt bekannt zu machen. Hierzu ermittelte Prof. Schmidt anhand eines standardisierten Verfahrens Mittelständler, die sich durch ein qualitativ hochwertiges Personalmanagement auszeichnen. Das Benchmarking erlaubt den Teilnehmern, sich mit anderen Arbeitgebern zu messen und durch den Vergleich besser zu werden. Von etwa 500 Interessenten stellten sich 125 Teilnehmer der Herausforderung - 57 von ihnen bestanden letztendlich die Qualitätsprüfung. Welche Bewerber den Sprung in die TOP JOB-Riege geschafft haben, zeigen www.topjob.de sowie das zum Projekt gehörige Buch "TOP JOB 2006 - Top-Arbeitgeber im deutschen Mittelstand". Herausgeber des Bandes ist Wolfgang Clement.

Mentor, Projektpartner und wissenschaftliche Leitung

Mentor des Projektes ist Wolfgang Clement. Projektpartner sind die access AG, die Akademie für Führungskräfte der Wirtschaft GmbH, die HRblue AG, die Gallup Deutschland GmbH, die Kienbaum Consultants International GmbH, die Klaus Lurse Personal + Management AG, die Scheelen AG sowie die Schindlerhof Klaus Kobjoll GmbH. Die wissenschaftliche Leitung des Projektes TOP JOB liegt beim Institut für Mittelstandsökonomie an der Universität Trier e.V. (Inmit). Vorstand ist Prof. Dr. Axel G. Schmidt.

Der Organisator: compamedia GmbH

compamedia hat sich auf die Organisation von Benchmarkingprojekten für den Mittelstand und den Aufbau mittelständischer Netzwerke spezialisiert. Der Fokus liegt auf der medienwirksamen Begleitung der Projekte, für die wissenschaftliche Umsetzung zeichnen fachlich kompetente Partner verantwortlich. compamedia betreut das Innovationsprojekt "TOP 100 - Ausgezeichnete Innovatoren im deutschen Mittelstand" und das Arbeitgeberbenchmarking "TOP JOB - Top-Arbeitgeber im deutschen Mittelstand". Neuestes Projekt ist "ETHICS IN BUSINESS - Vorreiter ethischen Handelns".
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.