Projekt LEOSS: Datenanalyse-Dashboard für Ärzte und Kliniken von PROCON IT

Detailanalyse und Benchmark für klinikbezogene Patientendaten im Kampf gegen Corona

Bei den im Screenshot verwendeten Daten handelt es sich um Testdaten. Der gezeigte Screenshot zeigt also keine tatsächliche Häufigkeitsverteilung und kann dahingehend nicht interpretiert werden! (PresseBox) ( Garching b. München, )
In einem übersichtlichen Dashboard können nun Ärzte und klinisches Personal ihre eigenen klinikbezogenen Daten von an SARS-CoV-2 erkrankten Patienten detailliert analysieren. In einem nächsten Schritt sollen sie ihre eigenen klinikbezogenen Patientendaten mit anonymisierten Benchmarkdaten vergleichen können. Das Dashboard erhalten Ärzte und Kliniken im Rahmen ihrer Teilnahme an LEOSS. Das internationale Projekt LEOSS (Lean European Open Survey for SARS-CoV-2 Infected Patients) ist ein europäisches COVID-19 Fallregister, in dem klinische Daten von aktuell > 2500 Patienten und Patientinnen mit einer SARS-CoV-2 Infektion anonym gesammelt und analysiert werden. Dadurch soll eine einheitliche Datenbasis über den kompletten Krankheitsverlauf von Corona inklusive Vorerkrankungen und Ausgang geschaffen werden. PROCON IT unterstützt dieses europäische Projekt im Bereich Datenanalyse und Visualisierung ehrenamtlich.

In dem von PROCON IT entwickelten Dashboard können Ärzte ihre klinikbezogenen, von LEOSS aufbereiteten Daten hinsichtlich verschiedener Parameter analysieren. Der beigefügte Abzug aus dem Dashboard zeigt beispielsweise die Analyse der Aufenthaltsdauer der Patienten im Krankenhaus, der Liegedauer im Intensivbereich oder der benötigten Beatmungsdauer. Die Analyse solcher KPIs (Key Performance Indicators) kann hierbei für verschiedene Aggregationslevel, wie Alter, Geschlecht, ethnische Zugehörigkeit uvm. analysiert werden. Zusätzlich stehen verschiedene Filter wie Alter, Geschlecht oder Krankheitsverlauf zur Verfügung, mit denen der zugrundeliegende Datensatz reduziert werden kann. Neben der Analyse der Aufenthaltsdauer können im aktuellen Stand des Dashboards außerdem Sekundärerkrankungen, inflammatorische Parameter und die verschiedenen Krankheitsphasen einer SARS-CoV-2 Infektion untersucht werden. Damit erweitert die PROCON IT die Analysemöglichkeiten um ein weiteres Dashboard, nachdem bereits Mitte April eine Visualisierung des öffentlich zugänglichen LEOSS Datensatz bereitgestellt wurde.

Hinweis zur beigefügten Grafik
Bei den im Screenshot verwendeten Daten handelt es sich um Testdaten. Der gezeigte Screenshot zeigt also keine tatsächliche Häufigkeitsverteilung und kann dahingehend nicht interpretiert werden!
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.