"KPIs, jährliche Zielerreichung und andere teure Irrtümer"

Vitale Organisationen sind selten. Die meisten existieren. Das war´s.

Übersicht (PresseBox) ( Mainz, )
KPIs und andere teure Irrtümer dienen nur dem "Selbsterhalt" der Hierarchie! Wertschöpfung erwächst anderswo - nämlich in der Organisation selbst - natürlich nur bei denjenigen, die es zulassen.

So werden am Jahresanfang aufwendige Businesspläne erstellt, dutzende Mitarbeiter arbeiten wochenlang bis zur "deadline" - und allzu häufig sogar im Wissen, dass genau dieser Plan nicht wirklich taugt um die Ziele zu erreichen. Welcher CEO glaubt denn im heutigen "Kennzahlen-Jungle" noch an die Verlässlichkeit der Daten in Präsentationen?

Starke zukunftsträchtige Unternehmen hören auf das, was die eigene Belegschaft in unterschiedlichen Ebenen schon lange weiß und auch gerne mitteilt, wenn es gefördert und hin und wieder auch ganz einfach mal umgesetzt wird.

In Zeiten der Digitalisierung, müssen Unternehmen Mitarbeiter, Aufgaben und Umfeld optimal aufeinander einstellen. Dies fördert Kreativität, Veränderungskompetenz evtl. auch echtes Interesse. Eine Organisation, die überwiegend über KPIs und Daten unklarer Aussagekraft steuert, benötigt für Entscheidungen zu viel Zeit, lähmt sich selbst und frustriert Mitarbeiter. Die Ermittlung des „Organisationsverhaltens“ erkennt Schwachstellen, liefert Dashboards und Handlungsvorschläge für Manager und Teams. Ihre Wertschöpfung und Produktivität wird selbststeuernd.

Menschen verfolgen mit ihrem Verhaltensweisen in organisationalen Prozessen subjektive Ziele jenseits des offiziellen Organisationsziels, also sehr wohl Eigeninteressen und eigene Motivation und gestalten die Erwartungs- und Verhaltens-Strukturen der Beteiligten. Verhaltenswissenschaftlich kann man Organisationen als Interaktion von Individuen verstehen, die ihre individuellen Ziele in unterschiedliche Verhandlungsprozesse einbringen.

Organisational Behaviour (OB) beschäftigt sich mit der Untersuchung des menschlichen Verhaltens in organisatorischen Umgebungen, der Schnittstelle zwischen menschlichem Verhalten und der Organisation sowie der Organisation selbst. Eines der Hauptziele des Organisationsverhaltens ist die Vitalisierung und die Entwicklung einer besseren Konzeptualisierung des Organisationslebens. Das Organisationsverhalten hat u.a. Einfluss auf die Kernthemen Motivation, Führungsverhalten und Macht, zwischenmenschliche Kommunikation, Veränderungsprozesse, Konflikte, Arbeitsgestaltung, Gruppenstruktur und -prozesse, Lernen, Haltungsentwicklung und Wahrnehmung. Dadurch wird auch die Bedeutung des Wissens über diese Kernthemen und das Wahrnehmen von Veränderungen in den Strukturen sehr schnell deutlich.

Eine Organisation, die überwiegend über Kosten und KPIs steuert, viele Daten unklarer Aussagekraft generiert und für Entscheidungen zu viele Meetings braucht, hat keine gute Perspektive. Sie lähmt sich selbst, frustriert Mitarbeiter und arbeitet tendenziell zu viel - jedoch häufig nur an Themen der formalen und nicht an der wertschöpfenden Struktur.

Es ist viel wichtiger, dem Management und der Organisation Freiräume zu schaffen strategische Veränderungen zu gestalten und die Mechanismen zu entwickeln, die dafür notwendigen Entscheidungen zu treffen - in der Ebene, in der sie sinnvoll getroffen werden sollten (adapted Pfeffer et al., 2003; Pieterse et al., 2010).

Notwendige Analytik steht zur Verfügung und beleuchtet kontinuierlich die Entwicklung Ihrer Organisation, gibt Ihnen Handlungsvorschläge für die Geschäftsführung und einzelne Teams und sorgt nicht nur für die Analyse sondern auch die Umsetzung der Themenfelder. Das System der PREDICTA|ME beruht auf vier relevanten organisationalen Bereichen, die durch unterschiedliche Verfahren digital in einem System untersucht werden:

1. Person-Job Passung

2. Person-Team Passung

3. Person-Supervisor Passung

4. Person-Organisation Passung

Die Essenz ist: Je besser die Mitarbeiter zu ihren Aufgaben und dem Umfeld passen, desto mehr sind sie bereit zu leisten, desto engagierter und kompetenter für Veränderungen sind sie. 
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.