Portwell führt Mini-ITX Embedded Motherboard für Intel® Core™ der 10. Generation (vormals Comet Lake S) ein

WADE-8212 enthält Intel® Core-Prozessoren der 10. Generation und den Intel® Q470E Chipsatz für höhere CPU- und Grafikleistung sowie flexiblere Ausbaufähigkeit bei Ein- und Ausgängen

WADE-8212
(PresseBox) ( Dreieich, )
Portwell, (www.portwell.eu) ein weltweit führender Innovator bei Industrie-PCs (IPC) und Lösungen für Embedded Computing und assoziiertes Mitglied der Intel® Internet of Things (IoT) Solutions Alliance hat heute WADE-8212, die neuste Ergänzung ihrer Serie von Embedded-System-Boards mit Mini-ITX-Formfaktor vorgestellt.Laut Brian Lai, Produktmanager bei Portwell, ist das neue WADE-8212 für einen leistungsfähigeren Multi-Tasking-Betrieb und eine verbesserte Bildausgabe mit hoher Auflösung sowie eine schnellere Netzwerkkonnektivität (2,5 Gb) konzipiert worden.Seine reichhaltige Ausstattung mit Ein- und Ausgängen und Erweiterungsmöglichkeiten unterstützt eine Vielzahl von Peripheriegeräten in den verschiedensten Anwendungen wie industrielle Automatisierung, Produktion mit Robotern, automatisierte Prüfanlagen, Halbleiterausrüstung, Prozesssteuerungen in der Produktion, automatische fahrerlose Transportfahrzeugen (AGV), medizinische Geräte, Kommunikationseinrichtungen, IoT-Gateways, intelligente Transportsysteme u.v.m.

WADE-8212 unterstützt den Intel Q470E Chipsatz und die neuste Intel Core i9/i7/i5/i3/Pentium/Celeron Prozessorplattform (vormals Comet Lake S) der 10. Generation mit bis zu 10 Kernen/20 Threads (35 W - 80 W) im LGA1200-Sockel. Weitere Features sind Zweikanal-DDR4 2400/2666/2933 MHz Non-ECC SDRAM in zwei SO-DIMM-Sockeln bis 64 GB; 1 und 2,5 Gigabit Ethernet (Intel I219LM und I225LM); 5x COM-Ports (zwei davon per BIOS konfigurierbar); 6x USB 3.2 Gen 1 und 4x USB 2.0; 4x SATA III Ports, GPIO und Audiobuchse. Die reichhaltigen Erweiterungsmöglichkeiten umfassen 1x PCIe Gen 3 x16, 1x M.2 Key E 2230 für Funkmodule (Bluetooth/Wi-Fi), 1x M.2. Key M 2242/2260/2280 für SSD, 1x M.2 Key B 3042 und SIM-Kartensteckplatz für 4G/5G. Die drei Displayanschlüsse sind 1x DP 1.2 (4K Auflösung), 1x HDMI 2.0a (4K Auflösung), 1x VGA (Auflösung bis 1920x1200) auf der Rückseite, 1x LVDS (Auflösung bis 1920x1200) on-board; ATX-Anschluss sowie TPM 2.0 on-board für höhere Sicherheit.

Wesentlich verbesserte Leistung und neue Features

„Das neu entwickelte WADE-8212 enthält die Intel Core Prozessoren der neusten 10. Generation“, sagte Lai. „Damit bietet es bis zu 20% mehr Kerne als Prozessoren der vorherigen Generation, bis zu 31% mehr Leistung im Multitasking mit rechenintensiven Anwendungen sowie bis zu 11% mehr Leistung bei rechenintensiven Anwendungen mit nur einem Task. Aber das sind noch nicht alle Vorteile“, fügte Lai hinzu. „Sein MOSFET-Kühlkörper leitet die Wärme effizienter ab und ist für lüfterlose Systeme geeignet. Um die Servicefähigkeit zu verbessern, besteht die Option, für eine längere CMOS-Datenerhaltung eine wiederaufladbare CMOS-Batterie einzusetzen. Die Führungen für eine kompakte PCIe-Karte erleichtern das Einsetzen und verhindern Schäden. Der 2,5 Gigabit LAN-Support (Intel I225LM) liefert eine bis zu 2,5 Mal schnellere Netzwerkleistung gegenüber herkömmlichem 1 Gigabit LAN, um den Anwender schnellere Dateiübertragungen und noch reibungsloseres Videostreaming mit derselben hohen Qualität zu bieten.“

„Außerdem“, fuhr Lai fort, „bietet das verbesserte WADE-8212 eine große Anzahl von Ein- und Ausgängen und reichhaltige Erweiterungsmöglichkeiten, einschließlich 1x PCI Express x16 und mehreren M.2-Steckplätzen für drahtlose Konnektivität, Speicher und mehr Funktionen in einem großen Anwendungsbereich. Und wie immer“, bestätigte Sun, „erhalten unsere Kunden nicht nur modernste Technologie und Features, sondern auch die beruhigende Gewissheit durch die lange Produktlebensdauer (über 15 Jahre) aller Portwell-Produkte.“
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.