PORTOLAN fokussiert zur CeBIT Analysen mit iEVM / (CeBIT 2007, Hannover, 15. bis 21. März, Halle 1, Stand F41)

Zur Würth-Gruppe gehörender Spezialist für Finanzbuchhaltung und Controlling thematisiert Neuerungen von R7.31 mit PortoWeb2 und PortoView2 und BI-Modul ARC

(PresseBox) ( Ilsfeld, )
Die PORTOLAN Commerce Solutions GmbH, Anbieter von Software für internationale Finanzbuchhaltung & Controlling aus Ilsfeld, präsentiert sich und seine Lösungen vom 15. bis 21. März auf der in Hannover stattfindenden CeBIT 2007. Erklärtes Messe-Highlight in Halle 1, Stand F41, ist das neue Release 7.31 der Produktsuite PORTOLAN iEVM, die sowohl für die IBM iSeries/System i5 als auch die Microsoft Windows-Plattformen in 19 Sprach- und 27 Länderversionen verfügbar ist. Hierbei geht es insbesondere um die Möglichkeiten der Analyse und Auswertung operativer Daten - zum einen im Rahmen des standortunabhängigen Web-Reportings via PortoWeb2 und zum anderen durch Einsatz des in iEVM integrierten BI (Business Intelligence)-Moduls ARC (Analysis Reporting Cubes). Einen weiteren Schwerpunkt stellt die neue grafische Oberfläche PortoView2 dar, die dem Anwender in vielfacher Hinsicht noch größeren Nutzen bietet.

Die Messe-Highlights im Überblick

Von jedem x-beliebigen Standort aus auf die operativen iEVM-Daten zugreifen und mit wenigen Klicks wahlweise personen- oder rollenbasiert Reports abrufen: PortoWeb2 bietet den Anwendern den schnellen und intuitiven Zugang zu seinen Berichten, die bis Transaktionsebene reichen. Dabei erfordert der Umgang keinerlei Applikationskenntnisse, und die Integration weiterer Programme sowie Dokumente ist möglich. Zahlreiche Vorteile für den Anwender innerhalb der Produktsuite iEVM bringt das ebenfalls neue PortoView2. Neben der Kernfunktion als grafische Oberfläche portiert die Lösung per Mouse-Klick sämtliche in iEVM selektierten Daten nach Microsoft Excel; ferner wurden ein Explorer zur optimierten Navigation und ein Favoriten-Menü eingebaut. Mit dem integrierten BI-Modul ARC können die Anwender ihre operativen Daten noch flexibler als bisher nach verschiedensten Kriterien und in beliebiger Darstellungsart auswerten und aufbereiten. Zum Umfang gehören bereits einige Standardberichte, die auf dem bestehenden Modul DWH (Data Warehouse) basieren. Darüber hinaus ist der Aufbau individueller, als Info-Cubes bezeichneter multidimensionaler Sichten auf die iEVM-Daten jederzeit zu realisieren.

Mit ihren zahlreichen Tools für Finanz- und Anlagenmanagement sowie Controlling bietet die flexible Produkt-Suite iEVM alle Funktionalitäten für eine effiziente Verarbeitung, Analyse und Auswertung sämtlicher Unternehmensdaten. Neben der optimalen Unterstützung zur Abwicklung von Geschäftsprozessen wird die permanente Weiterentwicklung und Skalierbarkeit der Softwarelösungen für die mehr als 1.000 Kunden in über 50 Ländern gewährleistet. Diese kommen aus den unterschiedlichsten Branchen, darunter Pharma/Chemie, Nahrungsmittel- und Getränkeindustrie, Maschinenbau, Automotive und Konsumgüter, Handel, Transport sowie Textil- und Bauwirtschaft.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.