32 Bit langer Schlüssel im Wettbewerb von PMC Ciphers wurde nicht geknackt

Nur 32 Bit langer Schlüssel im Wettbewerb von PMC Ciphers wurde nicht geknackt. Der Gewinner hätte 41,304g Feingold erhalten.

(PresseBox) ( Bradford, München, Schöffengrund, )
Der am 11. Januar 2012 gestartete Wettbewerb von PMC Ciphers, in dessen Rahmen ein 32 Bit langer Entschlüsselungscode zu finden war, endete am 12. Februar 2012. Der gesuchte Schlüssel wurde nicht geknackt!

Die Aufgabe bestand darin, das Kennwort eines verschlüsselten Videos zu knacken. Die Links zur Videodatei, sowie zum C++ Sourcecode eines Programms, welches als Hilfe zum automatisierten Durchprobieren von allen möglichen Schlüsselkombinationen dient, sind bei pmc-ciphers.com jederzeit frei und anonym herunterladbar.

"Ich bin sehr erfreut mitteilen zu können, dass selbst ein nur 32 Bit langer Schlüssel für einen Polymorphen Verschlüsselungsalgorithmus in einem öffentlichen Wettbewerb nicht geknackt werden konnte. Dies zeigt klar, dass der Sicherheitsabstand unserer wegweisenden Technologie einzigartig in der Industrie ist. Die genaue Anzahl möglicher Schlüsselkombinationen war lediglich 3.724.605.612. Diese Zahl entspricht in Etwa der Hälfte der auf diesem Planeten lebenden Anzahl Menschen. Ein herkömmliches Verschlüsselungsverfahren wie AES hätte die Information lediglich eine knappe Stunde lang schützen können" erklärt Bernd Röllgen von PMC Ciphers.

Das Kennwort lautet: Y5sdQa

Jeder der daran interessiert ist, kann nun sehr leicht das Video entschlüsseln und ansehen. Alle hierzu benötigten Informationen sind auf der Home Page von PMC Ciphers (www.pmc-ciphers.com) verfügbar.

Weitere Informationen sind unter der folgenden URL zu finden:
http://www.pmc-ciphers.com
The publisher indicated in each case is solely responsible for the press releases above, the event or job offer displayed, and the image and sound material used (see company info when clicking on image/message title or company info right column). As a rule, the publisher is also the author of the press releases and the attached image, sound and information material.
The use of information published here for personal information and editorial processing is generally free of charge. Please clarify any copyright issues with the stated publisher before further use. In the event of publication, please send a specimen copy to service@pressebox.de.