Wie Sie Projekte auf jeden Fall gegen die Wand fahren!

Wiederholung des Themas „Projektmanagement einmal anders“ zum 10. Business Breakfast der p.l.i. solutions GmbH in Verl

(PresseBox) ( Verl, )
Business Breakfast für die Region. Da die Resonanz bei unserem Business Breakfast am 17.11.2011 so erfolgreich war, haben wir das Thema Projektmanagement noch einmal aufgegriffen. Die Teilnehmer des Business Breakfast der p.l.i. solutions GmbH erfuhren am 26. Januar 2012 von den Fachreferenten erneut, was die wesentlichen Ursachen für das Scheitern von Projekten sind. Daraus leiten sich entsprechende Erfolgsfaktoren ab. Besonders der Faktor "schlechte Kommunikation" ist, laut einer Studie der Deutschen Gesellschaft für Projektmanagement e.V. (GPM) aus dem Jahr 2008, dramatisch angestiegen. Nur etwa ein Drittel aller Projekte können erfolgreich abgeschlossen werden, führte Jochen Czech, Entwickler und Berater der p.l.i. solutions GmbH, John Rose, Projektmanager der p.l.i. solutions GmbH, am frühen Vormittag in das Thema ein.

Um Projekte besser managen zu können, bestehen zahlreiche Tools und Methoden. Hierbei ist es wichtig, darauf zu achten, dass der Aufwand dem jeweiligen Projektumfang angemessen ist. Ein Beispiel ist die sogenannte SCRUM Methode. Diese stellte Jochen Czech, Entwickler und Berater der p.l.i. solutions GmbH, vor. Der Name stammt aus dem American Football und bedeutet so viel wie "Gerangel". Das Ziel ist es, durch tägliche fünfzehnminütige Termine die Komplexität des Projekts zu erfassen und Aufgaben entsprechend steuern zu können. Die ursprünglich für IT-Projekte geschaffene Methode lässt sich auch auf andere Projekte übertragen. Dadurch können die wesentlichen Einflussfaktoren (Kommunikation und Visualisierung) gemanagt und für eine effiziente Projektabwicklung genutzt werden. Diese Methode ist auch Teil der Fortbildung zum IT-Projektleiter an der IHK Münster, an der Jochen Czech teilnimmt, welche er den Teilnehmern ebenfalls kurz vorstellte.

Nach einer Pause mit Frühstück und Raum für Diskussionen ging Carsten Knaut, Projektmanager der arvato AG, auf die Projektkultur als wesentlichen Erfolgsfaktor für Projekte ein. "Bereits im Kick-Off-Termin sollten schon die grundlegenden Regeln des Miteinanders abgestimmt werden.", hob Carsten Knaut hervor. Häufig wird in Projekten in Form von Witzen Verborgenes und Hintergründiges auf humorvolle Art geäußert. Das bedeutet, dass besonders der Projektleiter sensibel auf Äußerungen seiner Projektmitarbeiter achten sollte, um eine positive Projektkultur zu schaffen. Das Hauptproblem ist, dass es oft eine große Lücke zwischen aufgeschriebenen und tatsächlich gelebten Werten gibt, betonte Carsten Knaut. Eine Kultur ist schwer greifbar und lenkbar. Das erkennt man nicht zuletzt daran, dass Projektmanagement auch an der Kaffeemaschine oder in den Raucherpausen geschehe.

Es kommt auf das Durchhaltevermögen und die Integration von Projektmanagement-methoden in den Projektalltag an, fasste Jochen Czech zusammen und ließ den Vormittag gemeinsam mit den Teilnehmern bei Kaffee und Brötchen ausklingen.

Das Business Breakfast ist eine informative Netzwerkveranstaltung der p.l.i. solutions GmbH für Fach- und Führungskräfte und interessierte Mitarbeiter aus der Region. Am 01. März 2012 können Sie sich zum Thema "Cloud Computing - mehr als nur heiße Luft" informieren und vernetzen. Weitere Informationen und die Möglichkeit sich für persönliche Einladungen zu registrieren, finden Sie auf der Internetseite www.pli-solutions.de.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.