Cornelia Kiel: Schluss mit Scheitern - Projekterfolg ist kein Zufall

Projektmanagement-Expertin gehört zu den TOP 100 Excellent Trainern und spricht im Rahmen des Kölner Wissensforums

(PresseBox) ( Hofheim, )
Die Eppsteinerin Cornelia Kiel gehört zu den führenden Expertinnen für Projektmanagement, Projektcoaching und Projektkommunikation. Für ihre herausragenden Konzepte und Trainingsmethoden wurde sie nun erneut ausgezeichnet: Auch in diesem Jahr gehört sie zu den Top 100 Excellent Trainern, die regelmäßig von Europas führender Referentenagentur Speakers Excellence ausgesucht werden. Speakers Excellence ist auch Veranstalter der Wissensforen - ein Veranstaltungsformat, das jährlich rund 10.000 Menschen erreicht. Am Freitag, den 13. September steht Cornelia Kiel beim Kölner Wissensforum auf der Bühne und gibt wertvolle Praxistipps.

"Das wird eine einmalige Veranstaltung. Es werden absolute Top-Redner auftreten, darunter auch Nikolaus B. Enkelmann und Klaus J. Fink. Es ist eine tolle Anerkennung im Rahmen des Wissensforums sprechen zu können", so Kiel, die als "Lotse zum Projekterfolg" gilt und sich besonders mit komplexen Projekten in der IT-, Automobil- und Logistikbranche befasst. Ihr Credo: "Schluss mit Scheitern - Projekterfolg ist kein Zufall". So lautet auch ihr Vortragsthema beim Kölner Wissensforum.

Kiel geht mit ihren Ansätzen eigene Wege im Projektmanagement und bemängelt eine zunehmende "Projekteritis" - insbesondere in Konzernen. "Nicht alles ist ein Projekt wert", meint sie. Immer häufiger würden Prozesse zu Projekten hochstilisiert oder mangelnder Entscheidermut durch Projekte zu legitimieren versucht. "Ich nenne das Pseudo-Projekte", so Kiel.

Weitere Informationen rund um die Themen Projektmanagement, Projekt-Coaching, Projektmoderation und Projekt-Performance gibt es auch unter www.pins-performance.de. Dort können Interessenten auch Karten für das Kölner Wissensforum am 13. September bestellen. Jeder, der auf diesem Wege ein Ticket erwirbt, bekommt zusätzlich einen kostenlosen, zweistündigen Quick-Check-Termin mit Cornelia Kiel, in dessen Rahmen neue oder laufende Projekte erörtert und kritisch beleuchtet werden können.

Hintergrund

Cornelia Kiel ist der Lotse zum Projekterfolg und eine der führenden Expertinnen rund um die Themen Projektmanagement und Change-Management in IT-Organisationen im deutschsprachigen Raum. Als Projektcoach unterstützt und begleitet sie seit fast zwanzig Jahren mittlere und große Unternehmen aus der Automobilbranche, der IT- und Finanzwirtschaft sowie aus den Bereichen Mobilität und Logistik bei der Einführung von Projektmanagement-Prozessen. Sie ist mehrfach ausgezeichnete Spitzentrainerin, gefragte Rednerin und zertifizierter Projektmanagement-Fachmann nach den Richtlinien der Gesellschaft für Projektmanagement (GPM / IPMA). Als studierte IT'lerin, ausgebildeter Performance-Coach und lizenzierte Moderatorin setzt sie eigene Maßstäbe im Umgang mit Menschen und Prozessen auch in komplexen Projekten. Ihr Projektmanagement-Credo: ziel- und lösungsorientiert an der Sache, wertschätzend und einbeziehend bei den Menschen, ergebnisorientiert, strategisch und betriebswirtschaftlich denkend und handelnd im Sinne der Unternehmen. Ihre Projektmoderationen sind genau wie ihre Trainings und Coachings strukturiert, konzeptionell und analytisch, aber auch humorvoll, inspirierend und unterhaltsam. Ihr Expertise und reichhaltigen Praxis-Erfahrungen bringt sie in zahlreiche Fachverbände und Spezialistengremien ein.

Weitere Informationen unter www.pins-performance.de.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.