Ein Markplatz für die Sinne

PickMeUp schafft mit iglo und Dr. Oetker Umsatzplus von über 15 Prozent in der Tiefkühl-Abteilung

„Perfect Store 4.0“ beschreibt eine Tiefkühlabteilung mit der Atmosphäre eines Wochenmarktes / Bildquelle: PickMeUp (PresseBox) ( Hamburg, )
Bislang sind die Tiefkühlabteilungen dank ihrer ungemütlichen Atmosphäre ein echtes Sorgenkind im Lebenseinzelmittelhandel (LEH). Inspirationen und Erlebnisse, wie man sie beim Obst und Gemüse oder Wein findet, sind dort Fehlanzeige. Doch das sollte anders werden. Gemeinsam mit den TK-Marktführern iglo und Dr. Oetker haben die Trademarketing Spezialisten von PickMeUp für den EDEKA-Händler Hayunga das Konzept „Perfect Store 4.0“ entwickelt und so für ein Umsatzplus von monatlich über 15 Prozent gesorgt.

Eine einladende Einkaufsatmosphäre mit Markenerlebnissen und convenienten Produkten sind heute für die meisten selbständigen Kaufleute im Lebensmitteleinzelhandel selbstverständlich. Viele Abteilungen glänzen mit Design, Wärme und Vielfalt. Ganz anders sieht es dagegen im regulären Tiefkühl-Umfeld aus: Die Kälte der Abteilung verhindert eine lange Verweildauer, die Truhen bieten im Vergleich zu Regalen wenig Orientierung und auch das haptische Erleben der Produkte ist durch die Tiefkühltemperatur keine Option. Darüber hinaus werden die Vorteile von Tiefkühlkost wie Qualität, Frische, Portionier- und Haltbarkeit beim Einkaufsprozess für den Shopper kaum erkennbar. „Die Tiefkühlabteilungen in diesem Zustand zu belassen ist freiwilliger Umsatzverzicht“, argumentiert Heinz-Jürgen Pick, Geschäftsführer der PickMeUp Werbeagentur. Denn 80 Prozent der Konsumenten verbleiben in dieser Abteilung weniger als 50 Sekunden. „Mit Perfect Store 4.0 wollen wir eine Wohlfühlatmosphäre schaffen, die Verweildauer vor Ort erhöhen und somit mehr Umsatz generieren“, erklärt Pick. „Schon mit relativ einfachen Mitteln wie wärmeren Farbtönen, richtigem Licht und klaren Kategoriehinweisen kann jeder Händler positive Umsatzeffekte in seiner Tiefkühlabteilung heben“.

„Perfect Store 4.0“, das Konzept von PickMeUp, beschreibt eine Tiefkühlabteilung mit der Atmosphäre eines Wochenmarktes. Im E-Center von Hayunga bei Hamburg führten die Trade-Spezialisten das bereits in der Obst- und Gemüseabteilung umgesetzte Konzept einer mediterranen Altstadt für die TK-Abteilung fort: Warmes Licht nimmt der Umgebung die Kälte und die individuell auf den Store angepassten terrakotta-farbenen „Dächer“ über den Truhen schaffen eine mediterrane Stimmung. Hinzu kommen speziell für die beauftragenden Markenartikler iglo und Dr. Oetker entwickelte Aufbauten mit Monitoren an den Gondelköpfen als Ankermarkenkonzepte: ein thematisch passender Steinofen sowie ein Aquarium mit schwimmenden Fischstäbchen. Sie schaffen Emotionen am POS und bieten Platz für passende Zusatzartikel. Stimmungsvoll gestaltete Kategorieschilder mit „Frische-Appeal“ bieten dem Verbraucher bessere Orientierung und Inspiration.

Das Ergebnis der bisher einzigartigen Kategorieoptimierung im E-Center-Testmarkt von PickMeUp kann sich sehen lassen: ein monatliches Umsatzplus von durchschnittlich über 15 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Auch die Ankermarke iglo profitierte durch das Gemeinschaftskonzept mit überdurchschnittlichen 13 Prozent, während in den Test-Vergleichsmärkten ohne „Perfect Store 4.0“ geringere Umsätze gegenüber dem Vorjahr erzielt wurden. Iglo-Manager Mathias Poller: „Mit solchen erfolgreichen und innovativen Projekten wollen wir Impulse im Handel setzen und weitere Händler für vergleichbare Veränderungen in der TK-Abteilung gewinnen“. Und Heinz-Jürgen Pick ergänzt: „Durch mehr Erlebnis und Wärme die Verweildauer in dieser Abteilung zu verlängern, ist kein Hexenwerk. Mit Projekten wie diesen wollen wir die Kategorien im Handel zum Wachsen bringen und Umsatzpotenziale heben.“ Der Trade-Marketing-Spezialist ist zufrieden und schaut bereits auf neue Herausforderungen in den LEH-Märkten.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.