Vorhofflimmern: Ultraschall-Transducer von PI Ceramic werden für preisgekröntes Ablationskatheter-Verfahren von Healium Medical eingesetzt

ICI Meeting 2019 (von links): Thomas Bocher (PI), Ran Sela (Healium Medical), Oren Frenkel (GOA-Tech) (PresseBox) ( Karlsruhe, )
Das israelische Start-up Healium Medical hat ein Transkatheter-Ultraschallablationsverfahren zur Behandlung von Vorhofflimmern entwickelt, das mit dem ICI Innovationspreis 2019 ausgezeichnet wurde. PI Ceramic stellt die Transducer für diese minimalinvasive Behandlungsmethode her. ICI Meeting 2019 (von links): Thomas Bocher (PI), Ran Sela (Healium Medical), Oren Frenkel (GOA-Tech)

Etwa 46 Millionen Patienten weltweit leiden an Vorhofflimmern – der häufigsten Herzrhythmusstörung, die zu lebensgefährlichen Komplikationen führen kann. Healium Medical hat jetzt ein berührungsloses Ablationsverfahren zur Behandlung von Vorhofflimmern entwickelt. Die Transkatheter-Ablation funktioniert mit Ultraschallwellen, die von kleinsten Piezoelementen von PI Ceramic erzeugt werden.

Nicht nur die Behandlungsdauer verkürzt sich durch die Technologie von Healium Medical, auch die Qualität des Verfahrens verbessert sich durch Echtzeitüberwachung. Das berührungslose Vorgehen überzeugt außerdem mit einem reduzierten Verletzungsrisiko während der Behandlung. Damit behebt die Lösung des israelischen Start-ups die größten Einschränkungen von derzeit für die Katheterablation verwendeten Technologien.

ICI Innovationspreis 2019 für berührungslose Ablation mithilfe von Piezo-Ultraschall

Für das neue Transkatheter-Ablationsverfahren zur Behandlung von Vorhofflimmern erhielt Healium Medical beim ersten International Meeting for Innovation in Cardiovascular Interventions (ICI) in Tel Aviv, Israel, den Preis des ICI Innovationswettbewerbs 2019. Ran Sela, CEO und Mitgründer des jungen Unternehmens, nahm das von der Jon DeHaan Foundation gestiftete Preisgeld in Höhe von 100.000 USD während des ICI Meetings 2019 entgegen.

Das 2017 gegründete Start-up mit Sitz in Yokneam, Israel, verfügt über ein umfangreiches internes Forschungs- und Entwicklungslabor, ein multidisziplinäres Team aus Physikern, Ingenieuren und Ärzten sowie präklinische Daten, die die Machbarkeit der firmeneigenen Technologie bestätigen.

Weiterführende Informationen finden Sie unter:

Mit Ultraschallablation gegen Vorhofflimmern
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.