Preisgünstige Antriebe von PI für Automatisierung und Handling

Bewegung in der Mikrostelltechnik

Preisgünstige Linearaktoren von PI mit verschiedenen Motorvarianten besitzen Genauigkeiten von wenigen Mikrometern und darunter (PresseBox) ( Karlsruhe, )
Das Stellen von Ventilen, die Justierung von Bauteilen zur Weiterbearbeitung, Pick- and Place - hier sind kostengünstige Lösungen mit Positioniergenauigkeit im Mikrometerbereich gefragt.

Diesen Aufgaben aus der Industrie stellt sich nun der Hersteller Physik Instrumente (PI). Einen Anfang machen die kostenoptimierten Linearaktoren M-228 und M-229. Diese bieten Stellwege von 10 bzw. 25 mm und verwenden klassische Schrittmotoren als Antriebe - entweder in kompakter oder in kubischer Bauart. Trotz des geringen Preises muss der Anwender aber nicht auf nützliche Merkmale wie ein Sichtfenster mit Positionsindikator, eine nichtdrehende Spindel oder Sicherheitsendschalter verzichten.

Bekannt für hohe Qualität, nimmt das Unternehmen PI seit vielen Jahren eine Spitzenstellung auf dem Weltmarkt präzise Positioniertechnik ein. Seit 40 Jahren entwickelt und fertigt PI Standard- und OEM-Produkte mit Piezo- oder Motorantrieben. Neben drei deutschen Werken ist PI weltweit mit acht Niederlassungen und insgesamt über 500 Mitarbeitern vertreten.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.