LogiMAT 2020: Messepremiere für kompakte und leistungsfähige Schleifleitung VCL von VAHLE

All-in-One-Lösung für die Energiezuführung für Shuttle, AKL und RBG

Dank ihrer ultrakompakten Konstruktion lässt sich die Kompaktschleifleitung VCL von VAHLE einfach und unkompliziert innerhalb einer Shuttle-Fahrschiene einbauen. (Foto: VAHLE) (PresseBox) ( Kamen, )
Die Paul Vahle GmbH & Co. KG präsentiert in diesem Jahr auf der LogiMAT ihre neu entwickelte Kompaktschleifleitung VCL (VAHLE COMPACT LINE). Konzipiert wurde die Lösung für Shuttlesysteme, automatische Kleinteilelager (AKL) und Regalbediengeräte (RGB) sowie für kompakte Verschiebe- und Transferwagenapplikationen im kleinen und mittleren Leistungsbereich. Auf der Messe vom 10. bis 12. März informiert VAHLE an Stand C31 in Halle 1 darüber, wie sich die  Energieübertragung sicher und verlässlich auch bei ungünstigen Platzverhältnissen realisieren lässt.

„Die Intralogistik-Branche verlangt nach immer dynamischeren Lagerlösungen. Die Basis hierfür liefern wir mit innovativen Produkten zur sicheren Signal- und Energieversorgung wie unserer neuen Kompaktschleifleitung VAHLE Compact Line – kurz VCL “, sagt Rüdiger Jour, Produktmanager bei VAHLE. Die Lösung ist durch ihr modulares und kompaktes Design speziell für den Einsatz bei Shuttlesystemen, AKL- und RBG-Anwendungen sowie auf Verschiebe- und Transferwagenapplikationen im kleinen und mittleren Leistungsbereich ausgerichtet.

„Von anderen Systemen hebt sie sich insbesondere durch die Modularität, Skalierbarkeit und die einfache Montage ab“, betont Jour. Entsprechend des Anwendungsfalls lässt sich die VCL individuell konfigurieren und ist damit eine multifunktionale Lösung der kontinuierlichen Energieversorgung. Sie ist 2- bis 6-polig verfügbar und erfüllt Leistungsanforderungen zwischen 40 Ampere (verzinkter Stahlleiter) und 100 Ampere (Kupferleiter) sowie Spannungen von 12 bis 500 Volt. Darüber hinaus ist das Produkt mit dem bewährten VAHLE Multi-Träger (VMT) kompatibel und erweitert diesen um eine preiswerte und kompakte Lösung für Lagertechnikanwendungen mit großen Aufhängeabständen von bis zu 3,5 Meter.

Dank seiner ultrakompakten Konstruktion lässt sich das System einfach und unkompliziert sogar innerhalb einer Shuttle-Fahrschiene einbauen. Geringe Folgekosten durch langlebige Schleifkohlen sind ein weiteres Plus für den Betreiber. Wie bei allen VAHLE Produkten steht auch bei der VCL die Sicherheit an erster Stelle: Ein Berührungsschutz nach IP2x (Fingerschutz und Schutz vor Fremdkörpern) sowie ein optionaler PE-Schutzleiter garantieren störungs- und unfallfreien Betrieb.

Mit seiner platzsparenden Neuentwicklung reagiert VAHLE auch auf die speziellen Bedürfnisse in der Multi-Channel-Logistik für den Onlinehandel. Anders als in klassischen Lagern ist die Artikelvarianz hier sehr hoch, während die einzelnen Stückzahlen je Kommissioniervorgang vergleichsweise gering sind. Um dem Rechnung zu tragen, kommen in solchen Fällen vermehrt skalierbare Klein- und Midsize-Shuttlesysteme zum Einsatz, die nur wenig Bauraum für die Energieversorgung zur Verfügung stellen. Diese erfordern ihrerseits besonders kompakte Energiezuführungssysteme.

„Das diesjährige Motto der LogiMAT ‘Intralogistik aus erster Hand, Visionen – Innovationen – Lösungen‘ ist gleichzeitig ein Versprechen an die Besucher. Wir tragen gerne unseren Teil dazu bei, es zu erfüllen“, so Rüdiger Jour. Interessierte finden die Spezialisten von VAHLE in Halle 1 an Stand C31.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.