High-Tech-Konsortium bringt europäische Technologie-Plattform für High Performance Computing auf den Weg

(PresseBox) ( Barcelona/Jülich/München, )
PROSPECT, eine offene europäische Vereinigung führender Technologiefirmen und Anwender von Supercomputern aus Industrie und Forschung, gründet eine Europäische Technologie-Plattform für High Performance Computing. Sie soll beitragen, High Performance Computing (HPC) für Wirtschaft, Wissenschaft und Gesellschaft in Europa besser nutzbar zu machen. Die Europäische Technologie Plattform für High Performance Computing (ETP-HPC) wird eine Agenda wichtiger europäischer Forschungsvorhaben auf dem Gebiet des HPC erstellen und der Europäischen Kommission vorlegen mit dem Ziel, öffentliche Förderung für HPC bestmöglich zum Nutzen der europäischen Wirtschaft und Gesellschaft einzusetzen.

In dreijähriger Vorbereitung hat PROSPECT einen Ausblick auf die Stellung und Bedeutung des europäischen HPC für das Jahr 2020 erarbeitet. Das PROSPECT "Vision Document" zu HPC wurde dem Fachpublikum im Beisein von EU-Vertretern am 21. Juni 2011 anlässlich einer Podiumsdiskussion auf der Internationalen Supercomputing-Konferenz (ISC2011) in Hamburg vorgestellt.

Der Vorsitzende des Vorstandes von PROSPECT e.V. und Direktor des Barcelona Supercomputing Centre, Francesc Subirada, sagt: "Die Europäische Technologie-Plattform für HPC wird grundlegend dazu beitragen, die europäische Wettbewerbsfähigkeit in Entwicklung und Haltung neuer und unabhängiger HPC-Technologien zu verstärken. PROSPECT handelt nach demokratischen Prinzipien und ist offen für eine Mitgliedschaft jeder Organisation, die sich unseren Bemühungen anschließen möchte, europäische Industrie, Wissenschaft und Gesellschaft zu unterstützen."

Europäische Technologie-Plattformen helfen in einer Vielzahl von Technologiefeldern, Europas Forschungsprioritäten zu definieren, um Europas Konkurrenzfähigkeit zu verbessern. ETPs werden von der Industrie geführt. Sie beraten die Europäische Kommission bei der Vorbereitung der Forschungsprogramme.

Die ETP für HPC nimmt sich der Technologieentwicklung in allen Feldern der Informations- und Kommunikationstechnologie mit Relevanz für HPC und Supercomputing an. Supercomputer sind universelle Werkzeuge, um wissenschaftlich-technische Probleme höchster Komplexität zu bewältigen. Zu solchen zählt der Einfluss kurz- und langfristiger Naturphänomene auf die Gesellschaft wie Wetter, Klimaveränderung oder die Ausbreitung von Krankheiten. Dazu kommen der effiziente Einsatz von Energie-Ressourcen, neue Materialien und Chemikalien sowie die Verkürzung industrieller Innovationszyklen. Supercomputer dominieren Anwendungen in Wissenschaft und Wirtschaft wie die Entschlüsselung des Genoms, Finanzanalysen, Crash-Tests, Flugzeugbau und Meteorologie, um nur einige wenige Beispiele zu nennen.

HPC besitzt ein enormes Potential, Innovation, Produktivität und Wettbewerbsfähigkeit zu fördern und Arbeitsplätze in führenden Sektoren der europäischen Wirtschaft zu schaffen. In den nächsten Jahren wird sich HPC als eine transformative Technologie für Wirtschaft und Gesellschaft erweisen. Vorteile durch Einsatz von HPC werden sich in vielen Bereichen sowohl in der Großindustrie als auch in kleinen und mittelständischen Unternehmen ergeben. Dies gilt für die Forschung auf vielen Gebieten, wo Design- und Testlösungen mit immer besserer Vorhersagekraft, Schnelligkeit und Kosteneffizienz als bisher möglich werden. Durch die Verbreiterung des Einsatzes und die Beseitigung von Barrieren, HPC einzusetzen, ergeben sich für Europa globale Wettbewerbsvorteile auf breiten Feldern von Industrie und Wissenschaft sowie bei der Bewältigung großer Herausforderungen für die Gesellschaft.
The publisher indicated in each case is solely responsible for the press releases above, the event or job offer displayed, and the image and sound material used (see company info when clicking on image/message title or company info right column). As a rule, the publisher is also the author of the press releases and the attached image, sound and information material.
The use of information published here for personal information and editorial processing is generally free of charge. Please clarify any copyright issues with the stated publisher before further use. In the event of publication, please send a specimen copy to service@pressebox.de.