90% aller Rechner in Unternehmen sind durch Spyware verseucht

Spyware verletzt die Privatsphäre und sieht ohne Ihre Erlaubnis auf dem System gespeicherte Informationen ein, zusätzlich verschlechtert sie die Performance und verursacht häufig Fehler.

Spyware (PresseBox) ( Duisburg, )
Spyware ist eines der bekanntesten Sicherheitsrisiken und greift direkt die Privatsphäre der User an. Inzwischen ist Spyware einer der häufigsten Gründe für Anrufe in internationalen Techniksupport Call Centern. Basierend auf den Daten der Unternehmen Webroot und Earthlink sind in 9 von 10 Rechnern Spyware Anwendungen installiert. Das bedeutet 90% aller Rechner sind durch diese Malware infiziert.
Der neu eingeführte Online Scanner von Panda Software, der auch Spyware erkennt hat bereits gezeigt, das 84% der Malware die generell auf Rechnern installiert ist Spyware darstellt.

Spyware sammelt Informationen von dem infizierten Rechner, z.B. auf welchen Seiten Sie denn am liebsten surfen. Diese Informationen werden dann an eine dritte Partei übermittelt. Diese wiederum kann die Informationen zum Beispiel zu Werbezwecken nutzen.

Luis Corrons, PandaLabs erklärt “Spyware wird nicht standardmäßig durch Antivirenprogramme erkannt, sie müssen speziell dazu programmiert werden. Es kursieren zurzeit tausende Spyware Programme und die Art und Weise wie sie Rechner infizieren macht es ihnen leicht.“

Meistens geraten Spyware Programme mit anderen Anwendungen, die man z.B. kostenfrei aus dem Internet herunterladen kann, quasi Huckepack mit in den Rechner.

Unternehmen wie Privatanwender können von Spyware schwer getroffen werden. Stellen Sie sich einmal vor ein Spyware Programm übermittelt all ihre besuchten Internetseiten an einen Dritten weiter und anschließend erhalten Sie ständig Werbung die in Bezug zu diesen Seiten steht.
Einem Unternehmen können enorme Supportkosten und Performanceverluste drohen wenn es durch Spyware infiziert wird.


Die Anti-Spyware Technologie

Panda Software’s Produkte beinhalten eine Technik, die Spyware zuverlässig erkennt und stoppt. Weiterhin sind die TruPrevent Technologien zum Schutz vor unbekannten Bedrohungen Bestandteil jeden Produktes. Diese Technologien ermöglichen ein proaktives Vorgehen gegen neuartige Malware.

Der kostenlose Onlinescanner Panda ActiveScan ist ebenfalls mit einer Spywareerkennung ausgestattet und ermöglicht so nicht nur nachträgliche Säuberung von Würmern und Trojanern sondern auch vor Spyware Anwendungen. Sie können den ActiveScan unter www.pandasoftware.com testen.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.