ONEPOINT Projects 18 führt anwenderfreundliche Szenario-Planung für Projektportfolios ein

Das Major-Release enthält über 100 neue Features inklusive Kanban-Boards und Confluence Connector

(PresseBox) ( Raaba/Graz, )
Mit Version 18 seiner führenden hybriden Projekt- und Portfoliomanagement-(PPM)-Lösung führt ONEPOINT Projects eine anwenderfreundliche Szenario-Planung sowie Verbesserungen seiner Portfoliomanagement-Funktionen ein. Weitere neue Schlüsselfunktionen sind Kanban-Boards für To-Dos und Arbeitspakete sowie eine völlig neue Integration mit Confluence von Atlassian. Damit hebt das Release das PPM auf eine ganz neue Ebene.

Projektportfolio- und Szenario-Planung

ONEPOINT ist weithin bekannt als Anbieter einer wirklich nahtlosen Integration von Projekt- und Ressourcenmanagement. Diese ermöglicht Projekt- und Teamleitern zu jeder Zeit eine Echtzeit-Ansicht der Ressourcenauslastung und Bedarfsanalyse auf Knopfdruck. Durch die Einführung der neuen Szenario-Planung auf Portfolio-Ebene kann nun jeder Ressourcenzuweisungs-, Auslastungs- und Bedarfsszenarios einfach mittels Drag-and-Drop erstellen und analysieren. Projekte lassen sich zeitlich anders positionieren oder auch für jedes Szenario verbergen; mehrere What-If-Szenarios können parallel geprüft werden – ein einfacher, aber wirkungsvoller Ansatz zur Optimierung der Ressourcenzuweisung.

Zu den allgemeinen Verbesserungen im Portfoliomanagement-Bereich zählen ein Portfolio-Dashboard der nächsten Generation mit einem stärkeren Fokus auf KPIs und qualitative Analyse. Zusätzlich bietet der neue Reiter „KPIs“ eine klare grafische Übersicht aller relevanten Kennzahlen auf Portfolio-Ebene, wie zum Beispiel Gesamtaufwand und Kosten, durchschnittliche Gewinnspanne, Scheduled Performance Index (SPI) oder Cost Performance Index (CPI). Weitere Optimierungen umfassen eine konfigurierbare Echtzeit-Projektliste mit verschiedenen Ansichtstypen sowie eine Risikoklassifizierung auf Projektebene.

Kanban-Boards

Mit dem neuen Release liefert die PPM-Lösung von ONEPOINT nun auch Kanban-Boards, welche die visuelle Fortschrittsverfolgung von To-Dos, Arbeitspaketen und Meilensteinen erleichtern. Kanban-Boards stehen sowohl auf der Projektebene als auch im personalisierten Bereich „Meine Arbeit“ jedes Nutzers zur Verfügung.

Alle Kanban-Boards sind interaktiv, so dass Anwender den Fortschritt von To-Dos, Arbeitspaketen und Meilensteinen einfach mittels Drag-and-Drop aktualisieren können. Auch die Verfolgung von Zeit und Kosten wird direkt von vorgangsbasierten Kanban-Boards aus möglich.

Confluence Connector

Nach erfolgreichen Integrationen mit Jira und Crowd war eine Confluence Connector Option ein logischer nächster Schritt. Mit Hilfe des neuen Connectors können Nutzer über spezielle, von ONEPOINT zur Verfügung gestellte Makros Echtzeit-PPM-Ansichten in ihre Confluence-Seiten integrieren. Diese erste Version des Confluence Connectors unterstützt Projekt-Pipeline, Projektstrukturplan (PSP) und Terminplan-Ansichten (Gantt).

Weitere Verbesserungen

Desweiteren hat ONEPOINT die Projektauftrag- und Abschluss-Berichte vereinfacht und für die Out-of-the-box-Nutzung optimiert. Auch die PSP-Visualisierung wurde neu gestaltet. Atlassian-Anwender werden sich außerdem über zusätzliche Optimierungen des bidirektionalen Jira Connectors freuen. Dazu gehört unter anderem die Unterstützung für das Synchronisieren von benutzerdefinierten Feldern oder das dynamischere Änderungsverhalten bei Ticket-Titeln und Beschreibungsfeldern.

Eine 30-tägige Testversion von ONEPOINT Projects 18 Enterprise Cloud oder Server kann ab sofort über www.onepoint-projects.com angefordert werden. ONEPOINT Projects 18 Group Server ist für bis zu vier Benutzer als Download gratis verfügbar. Für weitere Informationen über das neue Release oder Anfragen bezüglich Unternehmenslizensierungen und Preise steht das Vertriebsteam unter info@onepoint-projects.com zur Verfügung.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.