Mehr Komfort für die Verwaltung des Online Werbebudgets mit Omniture SearchCenter3

(PresseBox) ( München, )
Omniture – ein führender Anbieter von Software zur Optimierung des Online-Business – hat heute SearchCenter 3, eine neue Version von Omnitures Search Engine Marketing (SEM) und Bid Management Lösung vorgestellt. Marketer profitieren von einem Bid Management, welches auf beliebigen Parametern wie Umsatz, Klicks oder Return-on-Advertising-Spend (ROAS) basiert. Sie können darüber hinaus Szenarien durchspielen, um so eine konkrete Prognose für das Ergebnis der SEM-Investitionen zu erhalten. Mit SearchCenter 3 wird außerdem die Menge der verwendbaren Keywords pro Kampagne wesentlich gesteigert.

Weiterhin erleichtert SearchCenter 3 das Kampagnen und Bid Management durch die Integration von natürlichen Ergebnissen einer Suchmaschine mit den Ergebnissen gekaufter Anzeigen in einer Oberfläche. Dies erlaubt Marketern den direkten Vergleich der Resultate. SearchCenter 3 bietet außerdem die Möglichkeit auf Nischenbegriffe zu setzen und unterstützt bei der Identifizierung von Suchbegriffen.

Laut JupiterResearch werden sich die Budgets für Suchmaschinenmarketing in Europa zwischen 2007 und 2012 mehr als verdoppeln. Außerdem ist JupiterResearch der Ansicht, dass „der Einsatz von Bid Management und Webanalyse Tools von ausschlaggebender Bedeutung für Marketer ist, um Kampagnen bewerten und neue, verbesserte Strategien entwickeln zu können.“

“Omniture SearchCenter ist für ein effektives Management unserer Suchmaschinenkampagnen extrem wichtig“, bestätigt auch Rob Morrow, Director Web Marketing und Analyse bei Intrawest, einem der weltweit führenden Unternehmen in den Bereichen Ferienanlagen und Abenteuerreisen. Mit der neuen Funktionalität in SearchCenter3 können wir unser umfangreiches Keyword Bid Management kampagnenübergreifend stärker automatisieren und die Integration mit den führenden Suchmaschinen verstärken. So können wir das Ergebnis unserer Werbeausgaben nachhaltig verbessern.“

SearchCenter3 bietet eine API-Integration (Application Programming Interface) von führenden Suchmaschinen wie Google, Yahoo!, MSN und MIVA. Marketer können große Mengen von Keywords mit einem „Point-and-click-Interface“ effizient managen, welches einzelne oder umfangreiche Veränderungen von Bid Strategien, Kampagnen, Anzeigen Gruppen oder Keywords erheblich vereinfacht. Verbesserte Reporting Tools unterstützen Online-Verantwortliche dabei, zügig handlungsrelevante Entscheidungen treffen zu können.

Mit Omniture SearchCenter werden derzeit Keyword Werbebudgets von jährlich mehr als 500 Millionen US$ gemanagt. Die Lösung wird von mehr als 50% der „Ad Age Top 50“-Agenturen für interaktive Medien eingesetzt, darunter Firmen wie Avenue A Razorfish oder Sapient.

“Wir sind sehr stolz, dass bereits mehr als 500 Kunden weltweit SearchCenter nutzen. In Zeiten, in denen sich die Werbeausgaben verdoppelt haben und der Wettbewerb um die gleichen Suchworte immer größer wird, suchen Marketer nach Möglichkeiten, ihre Budgets noch gezielter und effektiver einzusetzen“, erläutert Stefan Berger, Country Manager Deutschland, Österreich und Schweiz bei Omniture. „Als unabhängige Informationsquelle hilft Omniture Online-Verantwortlichen dabei, ihre Kampagnen besser zu managen und ihre Online-Werbeausgaben sicher im Griff zu haben.“

Note on Forward-Looking Statements
Management believes that certain statements in this release may constitute “forward-looking statements” within the meaning of Section 21E of the Securities Exchange Act of 1934 and Section 27A of the Securities Act of 1933, including, but not limited to, statements regarding the abilities and expected benefits of our services to our customers and strategic partners. These statements are based on current expectations and assumptions regarding future events and business performance and involve certain risks and uncertainties that could cause actual results to differ materially, including but not limited to, risks associated with our ability to ensure that our services address the specific requirements of our customers and strategic partners, the continued adoption by customers of our services, including our SiteCatalyst and other services, the significant capital requirements of our business model, our ability to develop or acquire new services and enhance existing service offerings, risks associated with our acquisition strategy and disruptions in our business and operations as a result of acquisitions, the continued growth of the market for on-demand, online business optimization services, changes in the competitive dynamics of our markets, errors, interruptions or delays in our services or other performance problems with our services, our ability to hire, retain and motivate our employees, the adoption of laws or regulations, or interpretations of existing law, that could limit our ability to collect and use Internet user information; and such other risks described in Omniture’s annual report on Form 10-K for the year ended December 31, 2007, and from time to time in other reports filed by Omniture with the U.S. Securities Exchange Commission. These reports are available on the Investor Relations section of our website at http://www.omtr.com.
Omniture undertakes no duty to update any forward-looking statement to conform the statement to actual results or changes in the company's expectations.

#

Copyright (c) 2008 Omniture, Inc. All rights reserved. Omniture and the Omniture logo are registered trademarks of Omniture, Inc., and Omniture owns other registered and unregistered trademarks. Other names used herein may be trademarks of their respective owners.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.