VS200 SLIDEVIEW - Die Lösung von Olympus für eine zuverlässige flexible Hochdurchsatz-Digitalisierung von Objektträgern

Olympus X Line Spitzenobjektive ermöglichen eine höhere Auflösung und schärfere Bilder für eine hervorragende Erfassung von Objektträgern für quantitative Bildanalysen

VS200 with Monitor (PresseBox) ( Hamburg, )
Die neue VS200 SLIDEVIEW Scannereinheit von Olympus erfasst qualitativ hochwertig digitale Bilder von Objektträgern und ermöglicht aufgrund der flexiblen Einsatzmöglichkeiten erweiterte quantitative Bildanalysen für die Hirn-, Krebs- und Stammzellforschung sowie die Wirkstofferforschung in der Pharmazie. Dank der Bedienerfreundlichkeit und intuitiver Arbeitsabläufe kann ein Objektträger mit nur drei Klicks erfasst werden.

Unter Verwendung der X Line Objektive von Olympus, als eines der Herzstücke des Systems, werden schärfere Bilder mit einem größeren Blickfeld und ohne Intensitätsabfall in Bildrandnähe erhalten.  Zudem erhält der Anwender Dank folgender Features mehr Informationen von den Objektträgern in kürzerer Zeit:
  • Fünf Bildgebungsmodi: Umschalten zwischen Hellfeld, Fluoreszenz, Dunkelfeld, Phasenkontrast und einfacher Polarisation für das geeignete Kontrastverfahren je nach Anwendung.
  • Mehrere Kontrastmethoden gleichzeitig: Kombination verschiedener Kontrastmethoden zur Betrachtung von Strukturen, die nur unter bestimmten Bedingungen sichtbar sind.
  • Optimiert für X Line Objektive: Speziell ausgelegte Lichtquellen bieten eine homogene Beleuchtung. X Line Objektive zeichnen sich durch verbesserte numerische Apertur, chromatische Aberration und Plankorrektur aus.
  • Erfassung mehrerer Objektträger gleichzeitig: Unterstützt Objektträger von 26 mm × 76 mm, 52 mm × 76 mm × 102 mm und 102 mm × 127 mm.
Neben der verbesserten Bildqualität zeichnet sich das neue VS200 SLIDEVIEW auch durch die Objektträgerkapazität aus. So fasst die Loadereinheit gleichzeitig bis zu 35 Probenhalter mit jeweils 6 Objektträgern der Größe 26 mm × 76 mm und entspricht damit einer Gesamtkapazität von 210 Objektträgern. Die Hot-Swapping-Fähigkeit ermöglicht dem Loader zusätzliche Objektträgerhalter hinzuzufügen, bevor alle Objektträger eines Batch-Scans gescannt wurden. Objektträger können unbeaufsichtigt über Nacht digitalisiert werden, sodass mehr Zeit für andere Arbeitsaufgaben zur Verfügung steht.

Ein weiterer Vorteil ist die höhere Scan-Geschwindigkeit. Dank des robotergestützten Lademechanismus der Loadereinheit können die Probenhalter schnell be- und entladen werden. In Zusammenarbeit mit der schnellen Fokussier- und Scannereinheit ermöglicht das System eine zügige Bildaufnahme. Die zuverlässige Sensortechnologie der Loadereinheit ermöglicht das automatische Erkennen von unterschiedlichen Probenhaltern sowie deren Anzahl und Größe der Objektträger. Der integrierte Barcode-Leser erfasst die Objektträgerinformation automatisch und speichert diese.

Außerdem optimieren die intuitive Benutzeroberfläche und das robuste Datenverwaltungssystem den Arbeitsablauf, sodass Objektträger problemlos erfasst, gespeichert, aufgerufen und geteilt werden können.

Weitere Informationen zu der SLIDEVIEW VS200 Scannereinheit finden Sie auf unserer Website: https://www.olympus-lifescience.com/de/solutions-based-systems/vs200/
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.