Kompakter, kleiner, kostengünstiger: OKI erweitert ECOficiency-Linie um zwei neue Farb-LED-Multifunktionsgeräte im Einstiegssegment

Umweltfreundlich und preiswert - die neuen OKI MC351dn und MC361dn

Kompakter, kleiner, kostengünstiger: OKI erweitert ECOficiency-Linie um zwei neue Farb-LED-Multifunktionsgeräte im Einstiegssegment (PresseBox) ( Düsseldorf, )
OKI Printing Solutions, Spezialist für professionelle LED-Drucklösungen und Managed Print Services, präsentiert mit dem OKI MC351dn und dem OKI MC361dn zwei neue, preisgünstige Farb-LED-Multifunktionsgeräte aus der ECOficiency-Gerätelinie. Die beiden Multifunktionsgeräte (MFP) punkten mit serienmäßiger Vollduplex-Funktion und niedrigem Energieverbrauch.

"Gerade Business-Anwender im Home-Office und kleine Arbeitsgruppen von bis zu sechs Personen profitieren von den neuen Farb-Multifunktionsgeräten mit der bekannt zuverlässigen OKI LED-Technologie", erklärt Kay Strucks, Produkt Marketing Manager bei OKI Systems Deutschland.

Beide Geräte warten darüber hinaus mit umfangreichen Features für das Drucken, Scannen und Kopieren auf - der MC361dn kommt dazu noch mit einer Faxfunktion. Beidseitig bedruckte Dokumente lassen sich mittels Reversing Automated Document Feeder (RADF) in einem Schritt automatisch scannen oder kopieren. Und dank der großen Medienflexibilität kann eine Vielzahl von Formaten - von Flyern und Visitenkarten über Poster und CD-Labels bis hin zu 1,32 Meter langen Bannern für individuellen Werbedruck - problemlos erstellt werden.

"Dadurch sind die neuen MFPs für die unterschiedlichsten Branchen bestens geeignet", so Strucks. Volles Multitasking ist ebenfalls garantiert: So können Eilige beispielsweise während des Druckbetriebs Faxe versenden oder Dokumente scannen. Mithilfe des extra großen hintergrundbeleuchteten Displays und des strukturierten Panels gestaltet sich die Bedienung besonders einfach - etwa bei der Umschaltung der verschiedenen Betriebsarten. So wird die Navigation durch das Steuerungsmenü zu einem Kinderspiel.

Gestochen scharfe Druckergebnisse werden dank der ProQ2400-Technologie mit einer Auflösung von 1.200 mal 600 dpi erzielt. Auch beim Scannen überzeugen zusätzliche Features für erhöhte Produktivität: So lassen sich Scans direkt auf einen USB-Stick archivieren. Ferner können über einen USB-Port, der sich an der Vorderseite der beiden Geräte befindet, Dokumente einfach und bequem von einem Speichermedium ausgedruckt werden. Per RemoteScan können Anwender außerdem von jedem Netzwerkrechner aus auf den Scanner zugreifen und Teilbereiche eines Dokuments hochauflösend scannen. Insbesondere Branchen wie das Hotel- und Gaststättengewerbe, der Finanz-, Immobilien- und Versicherungssektor aber auch der Pharmabereich profitieren von dieser Funktion, da sie nun in der Lage sind, auch kleinformatige Dokumente wie Quittungen, Rezepte oder Visitenkarten hochauflösend zu scannen. Die Anwendung IFAX (MC361dn) erlaubt es Nutzern zudem, Faxnachrichten mit wenigen Klicks über das Internet zu versenden. Besonders clever: die ID-Card-Kopierfunktion, mit der das Kopieren von Ausweisen und anderen zweiseitigen Vorlagen erleichtert wird.

Weniger Verbrauchsmaterial, mehr Umwelt

Seit 2009 fertigt OKI weltweit sämtliche Geräteserien CO2-neutral - daher spielt die Kombination aus Produktivität und Umweltverträglichkeit auch bei den neuen Modellen MC351dn und MC361dn eine entscheidende Rolle: Im Deep-Sleep-Modus verbrauchen die neuen OKI-Geräte nur noch 1,2 Watt (MC351dn) beziehungsweise 1,5 Watt (MC361dn). Der Modus wird nach kurzer Zeit automatisch aktiviert, kann jedoch auch per ECO-Mode Taste direkt eingeleitet werden. Ferner wird mithilfe des ECO-Print-Modus' der Aufwärmvorgang verkürzt und die Druckgeschwindigkeit angepasst, so dass sich der Energieverbrauch bei ein- und zweiseitigen Druckjobs um 19 Prozent zurückschrauben lässt. Mittels Standard-Duplex werden die Papierkosten reduziert und durch den Toner-Spar-Modus wird rund 25 Prozent weniger Toner beansprucht.

Darüber hinaus verfügen beide Geräte über eine Farbzugriff-Steuerung, mit der Unternehmen die Kosten für Farbausdrucke niedrig halten können. Dank intelligentem Overlay-Druck kann der Offset-Druck von Geschäftspapieren eingespart werden. Mit dem mechanischen Netzschalter lassen sich zudem beide Geräte vollständig vom Stromnetz trennen: "Das ist keinesfalls Standard, denn viele Geräte verbrauchen auch dann noch Energie, wenn sie am Hauptschalter ausgeschaltet sind", erläutert Strucks und fügt hinzu: "Wie für alle anderen Geräte der OKI ECOficiency-Serie, die bereits mit dem 'Blauen Engel' zertifiziert sind, erwarten wir das Umweltsiegel auch für den MC351dn und MC361dn innerhalb der nächsten Wochen."

Service, Preis und Verfügbarkeit

OKI gewährt auf den MC351dn und MC361dn die OKI-typische Drei-Jahres-Garantie mit Vor-Ort- und Next-Business-Day-Service sowie zehn Jahre auf die Belichtungseinheit. Die MFPs sind ab sofort im autorisierten Fachhandel für 479,00 Euro (MC351dn) sowie 579,00 Euro (MC361dn) erhältlich (zuzüglich 40 Euro UHG und MwSt.).

Produktspezifikationen

- MC351dn: 3-in-1 Drucken, Kopieren, Scannen
- MC361dn: 4-in-1 Drucken, Kopieren, Scannen, Faxen
- Druckgeschwindigkeit: 22/24 Seiten pro Minute in Farbe/Schwarzweiß
- Zeit bis zum ersten Ausdruck: 8,5 Sekunden
- Auflösung: 1.200 x 600 dpi + ProQ2400 Technologie
- Medienflexibilität: 64-220 g/m2
- Tonerkapazität: K: 3,5K, CMY: 2K
- Papierkapazität: Standard 250+100 Blatt, max. 880 Blatt
- Originaleinzug: 50 Blatt Duplex mit RADF
- Netzwerk: Standard
- Duplexdruck: Standard
- Scan to and Print from USB-Port
- Speicher, RAM: Standard 256 MB, max. 768 MB
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.