Novell gibt Ausblick auf Open Enterprise Server 2

Workgroup Services vollständig unter Linux – Unterstützung für heterogene Umgebungen – breite Kunden- und Partnerunterstützung

(PresseBox) ( Düsseldorf, )
Novell, Inc. hat Details zur Version 2 des Open Enterprise Server bekannt gegeben. Gleichzeitig hat Novell angekündigt, dass der Novell Open Enterprise Server von zahlreichen Software-Partnern unterstützt und darüber hinaus Trainings und technische Service-Programme angeboten werden. Diese erleichtern Kunden den Umstieg auf das neue Betriebssystem. Novell Open Enterprise Server 2, der im Laufe des Jahres 2007 ausgeliefert wird, wird unterstützt von Anbietern von Backup-Lösungen, wie CA, Commvault, Symantec und Syncsort sowie den Anti-Virus-Herstellern McAfee, Symantec und TrendMicro. Die neue Version von Novell Open Enterprise Server wird Innovationen in den Bereichen Virtualiserung, Speicher- und Dateiverwaltung enthalten und die Workgroup-Services vollständig auf SUSE Linux Enterprise bringen. Gleichzeitig werden dabei die Investitionen der Kunden in NetWare geschützt.

Kent Erickson, Vice President und General Manager, Workgroup Solutions, von Novell: „Open Enterprise Server ist darauf ausgelegt, in heterogenen IT-Umgebungen eingesetzt zu werden, in denen Linux, Windows und NetWare laufen. Er stellt innovative Workgroup- und Netzwerk-Services unter Linux bereit, so dass Unternehmen von den Vorteilen von Linux profitieren können, ohne auf die zuverlässigen Workgroup Services von Novell verzichten zu müssen.“

Die neue Version des Novell Open Enterprise Server
Die aktuelle Version des Novell Open Enterprise Server wurde mit dem Ziel entwickelt, innovative Arbeitsgruppen- und Netzwerk-Dienste in einer gemischten Umgebung einzusetzen. In der nächsten Version werden die Arbeitsgruppen-Dienste vollständig auf der Linux-Plattform betrieben. Damit werden die bekannten NetWare Workgroup-Services genauso gut oder sogar besser unter Linux laufen als unter NetWare und Windows und damit auch die Migration dieser Services auf Linux vereinfachen. Zusätzlich werden die Virtualisierungs-Funktionen von SUSE Linux Enterprise genutzt, um erweiterte Hardware-Unterstützung für klassische NetWare Anwendungen zu bieten. Gemäß der vor kurzem bekannt gegebenen Partnerschaft mit Microsoft, wird Open Enterprise Server 2 außerdem verbesserte Interoperabilität für Windows enthalten. Novell ZENworks Virtual Machine Management, das diese Woche vorgestellt wurde, wird ebenfalls Funktionen für die Verwaltung von virtualisierten Umgebungen unter Novell Open Enterprise Server bereitstellen.

Trainings- und Support-Angebote
Kunden, die Novell Open Enterprise Server vor dem 31. März 2007, einsetzen, kaufen oder darauf migrieren, erhalten kostenlos das Self-Study-Kit für den fünftägigen Trainingskurs „Integrating Novell Open Enterprise Server for Linux.“ Sollten sich Kunden für den Kurs mit Trainer entscheiden, erhalten sie diesen vergünstigt. Zusätzlich erhalten Kunden mit Product Maintenance Vereinbarungen 90 Tage kostenlosen Support für die Installation oder andere Unterstützung für Novell Open Enterprise Server. Dieses Angebot gilt auch für Novell Partner.

Weitere Information
Informatonen zu Novell Open Enterprise Server sind verfügbar unter:
www.novell.com/oes

Informationen über die aktuellen Software-Partner für Backup und Antiv-Virus-Software unter Novell Open Enterprise Server sind verfügbar unter:
www.novell.com/...

Mehr zum Thema Virtualisierung unter SUSE Linux Enterprise Server ist erhältlich unter: www.novell.de/virtualisierung
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.