CEBIT 2003: Integrierte Branchensoftware BAU financials mit Wissensmanagement und neuer BauTechnik (Halle 5 A04)

(PresseBox) ( , )
Wer strategisch richtig entscheiden will, braucht eine sichere und stets aktuelle Basis von Informationen. ‚Wissen’ bestimmt immer stärker über die Wettbewerbsfähigkeit von Unternehmen. Die meisten Baube-triebe stehen bei der Bewältigung dieser Prozesse gerade erst am An-fang. Oft wird Wissensmanagement auf die Ablage und Auswertung von speziellen Bautechniken und Kompetenzen beschränkt. Im Bau-prozess gibt es jedoch sehr viel mehr Ansatzpunkte, vorhandene In-formationen als Wissensbasis gewinnbringend zu nutzen. Nemet-schek Bausoftware bietet dafür die passende Software.

Die bautechnischen Module der Produktfamilie BAU financials werden in neuer Version vorgestellt. Neben der Angebots-, Auftrags- und Ar-beitskalkulation unterstützen sie Aufmaß, Rechnungsschreibung und technisches Baustellen-Controlling. Anregungen aus dem Anwender-kreis stimulierten die Softwareentwicklung. Das Resultat - noch kom-fortabler, noch ergonomischer; erweiterte Filter- und Gruppierungs-funktionen. Mit dem ‚Berichtsdesigner' lassen sich nun die kompletten Druckausgaben individuell anpassen, erweitern oder nach eigenem Konzept neu erstellen.
Einige weitere Highlights:
- LV-Positionen auf allen definierten Ebenen gemäß der Vorgabe aus dem Datenaustausch GAEB
- Jederzeit freie Strukturanpassungen und Nummerierungen (z.B. Ein-fügen von Ebenen)
- Optimierte Lupenfunktion zur Positions- und Titelsuche
- Einstell- und auswählbare Projektelement-Preise alternativ zu Stammpreisen
- Im Projekt vordefinierte Stammelemente-Preisstufe zur Kalkulation von Ansätzen
- Frei wählbare Anzahl von Kalkulationsstadien
- Vergabe von Pauschalen im LV
- Definition von Vergabegrenzwerten
- Grafische Darstellung von Kostensummen (Balken mit Zoom/Säulen/Kreis)
- Einbindung von DocuWare mit Recherche und Ausgabe in die Ar-chive
- Freie Anzahl von Positionsvariablen zur Ansatzberechnung
- Direkte Anwahl von Positionen per Kurzwahl oder auch Stichwort
- Definition der Nachtrags-Stati aus GAEB2000 mit Zuordnungsoption der alten Stati
- Erweiterung der Integration mit den baukaufmännischen Bausteinen:
- Übernahme der Ist-Werte aus der BBA
- Übernahme aller Zahlungen aus den FIBU- Mandaten
- Zentraler, Bereiche übergreifender Einkauf

Der Programmteil „AVA“ wurde ebenfalls ausgebaut.
Neu ist das Modul „Baustellen-Controlling“. Dieses Werkzeug stellt die Ist-Werte des baukaufmännischen Teils den Leistungsständen der verschiedenen Berichtszeiträume gegenüber. Das ermöglicht Progno-sen, Auswertungen, Kosten- und Stunden-Soll-/-Ist-Vergleiche. Im Baustellencontrolling werden „eigene“ Zuschläge verwaltet, Leis-tungsmeldungen für die einzelnen, frei definierbaren Berichtszeiträu-me komfortabel erfasst, gepflegt und die Leistungsstände ermittelt. Die Leistungsmeldungen lassen sich sowohl auf Positions- als auch auf Titel-Ebene erfassen. Dabei können Anteile der Leistungspositio-nen (prozentuale oder auf den Preis bezogenen Werte) zugeordnet werden. Bei den Positionen ist es möglich, zusätzlich Aufmaße zu be-rücksichtigten. Die Vorgabe des Ebenenwertes veranlasst dann eine anteilige Rückrechnung auf die Positionen.

Am Demopunkt der Nemetschek Bausoftware GmbH (Gemein-schaftsstand der Navision Solution Center, Halle 5 A04) können sich Interessenten selbst von diesem Rationalisierungspotenzial überzeu-gen.



Über das Unternehmen:
Die Nemetschek Bausoftware GmbH - eine Tochter der Nemetschek AG - entstand durch Fusion aus IBD und Henke & Partner. Beide Firmen zählten seit den 80ern zu den renommiertesten deut-schen Herstellern von EDV-Lösungen für die Bauwirtschaft - Experten, die das Bauwesen und seine Anforderungen kennen.
Das Angebot: Integrierte datenbankbasierte Gesamt-Systeme, deren Module sich an jedes Tätig-keitsfeld und jede Struktur-, Organisations- und Marktänderung anpassen lassen.

Name: Nemetschek Bausoftware GmbH
Stammkapital: 350.000 €
Gesellschafter: Nemetschek AG, Werner Henke, Ralf-Jürgen Bischoff, Wolfgang Götz, Prof. U. Blecken
Firmensitz: Im Finigen 3, D-28832 Achim bei Bremen
Kommunikation:
Tel.: +49-4202-989-0
Fax: +49-4202-989-111
info@bausoftware.de
www.bausoftware.de
Ansprechpartner (CH) Norbert Weber
Niederlassungen Karlsruhe, Hamburg, Dortmund, Stuttgart, München, Aarburg (CH), Her-renschwanden (CH)
Geschäftsführung Michael Homscheid, Ralf-Jürgen Bischoff, Wolfgang Götz
Aufsichtsrat: Werner Henke, Uwe Wassermann, Gerhard Weiss
Produkte:
BAU financials
TRAB financials
Bau für Windows
rivera – Projekt-Management
iPunkt – Informations-Management
Zielmarkt:Bauhauptgewerbe und Bauindustrie in D, A, CH
Unternehmensgröße ab 20 Mitarbeiter

Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.