Neues Google-Handy im Praxis-Test

Schwächen bei Multimedia, Stärken bei Navigation und Softwareangebot

(PresseBox) ( München, )
Trotz einiger Schwächen kann das ab dem morgigen Montag in Deutschland angebotene Google-Handy G1 überzeugen. Das ist das Ergebnis eines Praxis-Tests des Computerportals PC Professionell. Bemängelt wurde der fehlende Kopfhörer-Anschluss, lediglich ein mitgeliefertes Headset lasse sich an der Universal-Buchse anbringen. Dies sei aber sowohl im Klang als auch in der Ergonomie enttäuschend. In punkto Multimedia könne das G1 dem iPhone daher nicht das Wasser reichen, urteilten die Tester. Schwierigkeiten gebe es auch gelegentlich beim Touchscreen. Vor allem in Listen und bei sehr kleinen Elementen habe der Bildschirm manchmal Aussetzer und bleibe hängen.

Als positiv hoben die Tester die große Softwarepalette für das neue Handy hervor. Durch das offene Betriebssystem seien fast alle Anwendungen kostenlos, das Telefon lasse sich so zu einem richtigen kleinen Rechner aufrüsten. Beispielsweise steht als Alternativ-Browser für das G1 ab sofort auch Opera Mini 4.2 zum Download bereit. Zudem sei das Google-Handy schnell, die Navigation auf dem Desktop und in den Menüs einzigartig, so das Testfazit. Die eingebaute 3,2-Megapixel-Kamera reiche bei der Qualität zwar nicht an einen Digitalfotoapparat heran, für eine Handy-Kamera könnten sich die Fotos im wahrsten Sinne des Wortes sehen lassen.

Das Google-Handy wird in Deutschland nur von T-Mobile angeboten, der Preis richtet sich nach dem jeweils gewählten zugehörigen Pauschaltarif.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.