ALLPLAN und Precast Software Engineering bündeln Kompetenzen und stärken ihre Position im Markt für Ingenieur- und Bauwesen

Kunden profitieren von einzigartiger Komplettlösung von der Planung bis zur Fertigung und Bauausführung

Copyright: ALLPLAN
(PresseBox) ( München, )
ALLPLAN, globaler Anbieter von BIM-Lösungen für die AEC-Branche, und Precast Software Engineering mit Sitz in Salzburg haben heute bekannt gegeben, dass sie ihre Kräfte bündeln werden und somit ihre Position im Markt für Ingenieurbau und Bauwesen stärken werden. Precast Software Engineering bietet seit drei Jahrzehnten Softwarelösungen und Dienstleistungen für Fertigteilwerke an.

“Das ist ein wichtiger Meilenstein für ALLPLAN, der den nahtlos integrierten BIM-Workflow von der Planung bis zur Fertigung und Bauausführung ermöglicht”, sagt Dr. Detlef Schneider, CEO von ALLPLAN. "Durch die Bündelung von Tragwerkplanungs- und Fertigteilkompetenz entsteht eine einzigartige Lösung, die vom Entwurf über die Tragwerksplanung und Fertigung bis hin zum Bauen reicht und somit die wachsende Nachfrage nach effizienten, industrialisierten Prozessen unterstützt. Dies wird die Digitalisierung in der AEC-Branche erheblich vorantreiben", so Dr. Detlef Schneider weiter.

Eine Lösung für Architekten und Ingenieure

Mit der Software PLANBAR und TIM bietet Precast Software Engineering eine modellbasierte Lösung für die effiziente Planung und Produktion von Betonfertigteilen. Durch die Vorfertigung können Fehler minimiert sowie die Qualität und Genauigkeit deutlich verbessert werden. Das Unternehmen ist seit über 30 Jahren auf dem Markt und bedient Kunden weltweit. Durch die Zusammenführung seiner Lösungen für die Fertigteilkonstruktion unter dem Dach von ALLPLAN entsteht eine Gesamtlösung für Planung, Fertigung und Bauausführung.

Da PLANBAR bereits auf der Allplan-Plattform basiert, ergeben sich neue Möglichkeiten für die Kunden: Architekten, Ingenieure und Bauunternehmen werden in der Lage sein, BIM-Modelle vollständig digital in die industrielle Fertigung zu überführen, einschließlich der Anbindung an MES- und ERP-Systeme. Darüber hinaus können Fertigteilwerke auf bestehenden BIM-Modellen von Planern aufbauen und diese direkt in den Produktionsprozess integrieren. Kunden profitieren auch von strategischen Entwicklungen, etwa der openBIM-Schnittstelle IFC4precast.

Stärkung der Marktposition in Nordamerika und Asien

Der industrielle Fertigteilbau erfordert eine qualitativ hochwertige Gestaltung von Betonfertigteilen. Schnelligkeit, Effizienz und Präzision sind dabei entscheidende Faktoren. Ob für die industrielle Serienfertigung oder komplexe Fertigteile – Experten für den Fertigteilbau benötigen zuverlässige Softwarelösungen für die Lieferung von automatisiertem Entwurf und Daten für die Fertigteilherstellung. Mit dieser Integration erweitert ALLPLAN nicht nur sein Lösungsangebot für Bauingenieure und Bauunternehmen, sondern stärkt auch seine Marktposition in Nordamerika und Asien.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.