NDS zeigt innovative Lösungen für Handy-TV und den Schutz von mobilem Content auf der ANGA Cable

Logo NDS (PresseBox) ( Köln/ ANGA Cable (Stand B9), )
NDS bereitet den Boden für das Geschäft mit dem mobilen Fernsehen durch anerkannte Sicherheitsinfrastruktur für Inhalteanbieter und Handy-Hersteller
- Wegweisende Komplettlösung von NDS umfasst Conditional Access, Digital Rights Management und Electronic Services Guides für Handy-TV-Anbieter
- NDS-Software mVideoGuard schützt bereits multimediale Inhalte auf Sandisk Trusted Flash-Cards

Mobiles Fernsehen soll zum dynamischen Wachstumsmotor der globalen Medienwirtschaft avancieren. Als Grundvoraussetzung für das neue Geschäft mit mobilen Inhalten gelten Zugriffskontroll- und Schutzsysteme, wie sie NDS als weltweit führendes Technologieunternehmen für digitales Pay-TV anbietet. Anlässlich der Fachmesse ANGA Cable in Köln zeigt NDS neue Technologieentwicklungen und Lösungen für Handy-TV und den Schutz von mobilem Content.

Das Potenzial des mobilen Fernsehens beflügelt Medienmacher weltweit – allerdings unterscheidet sich auch der neue mobile TV-Markt zumindest in einer Hinsicht nicht von den etablierten Verbreitungsplattformen: Content is King – und ohne den zuverlässigen Schutz von Top-Inhalten und den nutzerfreundlichen Zugang kommt das mobile Fernsehen definitiv nicht in Bewegung. Egal welcher Standard, egal welche Technologie – ob Film, Sport, Musik oder andere attraktive Inhalte, eine Regel gilt immer: Rechteinhaber stellen Premium-Inhalte nur zur Verfügung, so lange die Plattform zuverlässig gesichert ist. Dies ist die Kernkompetenz und zugleich unübertroffene Erfolgsbilanz von NDS, als Weltmarktführer im Bereich Verschlüsselung und Sicherung von digitalen TV-Plattformen mit mehr als 64 Millionen aktiven Smart Cards.

NDS zeigt in Köln Komplettlösungen für mobile TV-Übertragungen. Das NDS System mVideoGuard™ bietet Mobilfunkbetreibern, Programmanbietern und OEM-Herstellern zuverlässigen Schutz für Inhalte und Ausstattungsmerkmale zur Erschließung neuer Geschäftsfelder. Ein Alleinstellungsmerkmal von mVideoGuard ist die Fähigkeit, jeden mobilen Standard unterstützen zu können, wie etwa DVB-H und DMB. Darüber hinaus stellt mVideoGuard für Anbieter von Premium-Content eine DRM- (Digital Rights Management) Lösung – das OMA-kompatible System unterstützt Schutz, Rechteverwaltung und Abrechnung über sämtliche Distributionstechniken. Abgerundet wird das Angebot durch elektronische Programmführer und interaktive Anwendungen für Handys.

Serviceanbieter und Mobilfunkbetreiber können so neue, attraktive Entertainment-Angebote schnüren – und dies mit erhöhter Sicherheit. So entstehen profitable Geschäftschancen mit vielfältigen Abrechnungsformen wie Abonnements, Einmalerwerb, Zahlung nach Zeit, Gruppennutzung mit Austausch und Verschenken von Inhalten, kostenfreier Preview und andere Modelle.

Carmi Bogot, Vice President Business Development bei NDS, kommentiert: „Mobile-TV Lösungen von NDS sind standardkonform, effizient zu implementieren, sicher und flexibel. Damit stellt NDS Inhalteanbietern und MSOs (Multiple System Operator) eine Technologieplattform zur Verfügung, mit der sich erstklassiger Content auf allen möglichen mobilen Endgeräten darstellen lässt; und das in kürzester Zeit und zu den denkbar günstigsten Kosten.“ Bogot weiter: „Was NDS stark gemacht hat, ist die Philosophie das Geschäft stets aus Kundenperspektive zu denken und entsprechend flexibel umzusetzen; ganz gleich, welches Businessmodell oder welche Hardwareplattform der Kunde auch immer wählt. Der Erfolg dieser Strategie hat sich bereits im stationären Fernsehen erwiesen und ist deshalb auch unser Erfolgsrezept für mobiles Fernsehen.“

NDS gab zuletzt eine Reihe von Partnerschaften und Lizenzabkommen bekannt, die den Boden für das Geschäft mit mobilen Inhalten bereiten:

- So arbeiten NDS und Pantech Group, Südkoreas zweitgrößter Handy-Produzent, zusammen. Pantech installiert NDS-Software wie die DRM-Lösung mVideoGuard auf seinen GSM Handsets und sichert damit die fortlaufende Konformität zum Open Mobile Alliance- (OMA) Standard und bietet Schutz für mobile Inhalte. Die Sicherheitsarchitektur von NDS gestattet Mobilfunkbetreibern und Inhalteanbietern die sichere Verbreitung von Premium-Content und Mehrwertdiensten auf Mobiltelefonen von Pantech für den Massenmarkt.

- NDS meldete ferner eine Entwicklungskooperation mit DiBcom, dem führenden Halbleitertechnologieanbieter für MDTV (Mobile Digital TV). DiBcom und NDS werden gemeinsam ein Software-Entwicklungspaket für DVB-H umsetzen. Dieses Software-Kit umfasst alle Elemente, um die NDS mVideoGuard Conditional Access-Lösung in DVB-H-Empfänger zu implementieren. DiBcom stellt dazu ein Referenzdesign auf Basis seines DVB-H DIB7000-H Chips bereit, das Treiber für die meisten mobilen Handsets beinhaltet, wie u.a. Windows Mobile 2005™.

- Auch für zukünftige WiMAX-Geschäftsmodelle zeigte NDS bereits die erste erprobte Komplettlösung für Pay-TV. Intel Corporation und NDS haben dazu ein Testsystem umgesetzt, das TV- und Videoangebote über Fixed WiMAX-Technologie demonstriert. Auf Basis des WiMAX IEEE 802.16-2004 Standard und der geplanten IEEE 802.16e Spezifikation demonstrieren beide Unternehmen, wie WiMAX über den drahtlosen Breitbandzugang hinaus auch durch Pay-TV-Angebote bereichert werden kann.

- Bereits heute ist die NDS mVideoGuard DRM-Technologie in TrustedFlash™ Speicherkarten von Sandisk integriert. Die DRM-Lösung schützt so Top-Inhalte aus Hollywood. Verbraucher können dadurch Musik oder Filme auf einer zunehmend breiten Anzahl von Handys und anderen mobilen Endgeräten zuverlässig nutzen.


Hinweis
Wir vermitteln Ansprechpartner und Experten von NDS für Hintergrundgespräche, Interviews und Business-Termine auf der ANGA CABLE 2006. Bitte kontaktieren Sie dazu Ansgar Gerber, a.gerber@susbauer.de, Mobil 0172 515 2484.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.