(Raum-) Klimaschutz durch effizienteres Kochen

PROJECT TOGO startet Pilot mit energieeffizienten Kochöfen zur Verbesserung der Luftqualität in Innenräumen

Bau eines rauchfreien, energieffizenteren Kochofens in einem Innenraum in Togo, Westafrika
(PresseBox) ( Fokpo - Togo, Westafrika I Wiesbaden, )
Das Klimaschutzprojekt PROJECT TOGO der natureOffice GmbH forstet seit 2012 Naturwald im Süden Togos auf. 1,6 Millionen Bäume wurden bereits gepflanzt und binden CO2 aus der Atmosphäre. Seit September 2020 widmet PROJECT TOGO sich einem weiteren Themenfeld. Energieeffiziente Kochöfen mit Rauchabzug werden in einem ersten Pilotdurchgang die herkömmlichen Kochstellen in den Häusern der Bewohner ersetzen. Weniger Brennmaterial (Holz) wird benötigt und das Raumklima durch einen Rauchabzug verbessert.

Traditionell wird in großen Teilen Afrikas und auch in Togo an offenen Feuerstellen in den Häusern gekocht. Diese Art des Kochens hat jedoch Nachteile. Große Mengen Feuerholz muss gesammelt und verbrannt werden. Dies kostet Zeit und führt zu großem Holzeinschlag auf den Flächen. Bodenerosionen sind die Folge, Überschwemmungen zerstören die Ernte und der Rückgang des Waldes führt lokal zu einem trockeneren Klima. Auswirkungen hat die traditionelle Kochweise auch auf die Lebensqualität und Gesundheit der Menschen. Der entstehende Rauch führt bei vielen Bewohnern zu ernsten Atemwegserkrankungen.

Grünes Kochen mit lokal hergestellten energieeffizienten Kochöfen 

Die energieeffizienten Kochöfen mit Rauchabzug des PROJECTS TOGO bieten eine Lösung in allen Bereichen. So werden mit den neuen Öfen deutlich geringere Mengen Brennmaterial benötigt, das spart Zeit und Ressourcen. Und der Rauch zieht durch eine Vorrichtung direkt nach außen ab. Die Kochöfen werden vor Ort in Zusammenarbeit mit der lokalen Bevölkerung hergestellt und sorgen damit nicht nur für neue Arbeitsplätze. Auch die Instandhaltung wird damit sichergestellt.

PROJECT TOGO geht über reinen Klimaschutz hinaus

Die energieeffizienten Kochöfen von PROJECT TOGO reihen sich ein in eine Vielzahl anderer (sozialer) Themenfelder. Das Augenmerk liegt hierbei, neben der Aufforstung, auf den Bereichen Wasser, Energie, Gesundheit, Bildung und Arbeitsplätze.

 
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.