Kommunaler IT-Dienstleister KDRS macht mit MobileIron die Region Stuttgart mobil

(PresseBox) ( München, )
Der kommunale IT-Dienstleister KDRS bietet neben den herkömmlichen IT-Infrastrukturleistungen auch Mobility-Beratung und Betreuung an. Basis für die Bereitstellung von Mobilität zwischen den Verwaltungen untereinander und zwischen Verwaltungen und Bürgern ist dabei die EMM-Plattform von MobileIron (NASDAQ: MOBL).

MobileIron, im Enterprise-Mobility Management-Bereich ein weltweit führender Lösungsanbieter, ist in Deutschland, Österreich und der Schweiz auch ein gefragter Technologie-Partner für Landesverwaltungen, Gebietskörperschaften und Kommunen, wenn es um zukunftsträchtige Mobile-IT-Infrastruktur-Projekte geht.

"Die führende Rolle von MobileIron auch im öffentlichen Sektor zeigt sich in der Partnerschaft mit dem eGovernment-Labor von Fraunhofer FOKUS in Berlin, vor allem aber an der wachsenden Anzahl von Mobility-Projekten mit Partnern aus diesem Sektor", sagt Lothar Uhl, Senior Account Manager Öffentliche Auftraggeber bei MobileIron.

Einer dieser Partner ist der kommunale IT-Dienstleister KDRS, der schwerpunktmäßig im Großraum Stuttgart tätig ist und für seine Mobility-Aktivitäten schon seit 2012 MobileIron als zentrales Management- und Security-Werkzeug nutzt, das vom IT-Reseller- und Systemhaus Bechtle AG implementiert wurde.

Mobility hausintern und als SaaS-Angebot für Kunden

Die von KDRS bereitgestellten Lösungen spiegeln das gesamte Tätigkeitsfeld der Kommunen wider, vom Einwohnermeldewesen über Ordnungswidrigkeiten und Immobilienmanagement bis hin zur strategischen Steuerung und zum Ratsinfosystem. Darüber hinaus stellt der IT-Dienstleister den Kommunen IT-Infrastruktur, Betriebsservices und eGovernment-Lösungen zur Verfügung. Zudem unterstützt man die Kunden bei der Auswahl, der Einführung und dem Betrieb der erforderlichen Anwendungen.

KDRS setzt Mobilgeräte sowohl intern ein, "vom Hausmeister über Sachbearbeiter bis hin zum Geschäftsführer", als auch extern als SaaS-Lösung für die Kunden, erläutert Markus Fuchs, Teamleiter Infrastrukturdienste bei der KDRS, die Mobile IT-Entwicklung bei KDRS.

Bei KDRS gibt es zwar kein Bring-your-own-Device (ByoD)-Programm, eine Privatnutzung der dienstlichen Geräte ist aber möglich. "Deshalb legen wir besonderen Wert auf Verschlüsselung und eine saubere Trennung von geschäftlichen und privaten Daten", erklärt Markus Fuchs.

Von KDRS entwickelte Apps täglich im Einsatz

KDRS verfügt über eine eigene Entwicklungsabteilung, die Apps sowohl für das eigene Haus als auch für die Hosting-Kunden programmiert. Markus Fuchs nennt als Beispiel eine umfassende Stadtinformations- und Bürgerservice-App für die Stadt Göppingen (https://itunes.apple.com/de/app/goppingen/id586571215?mt=8) sowie die App "WER - Wahl-Ergebnis-Report), die wesentliche Features des Wahlauswerteverfahrens WinWVIS der KDRS auf die Mobilgeräte bringt (https://itunes.apple.com/de/app/wahl-ergebnis-report/id865084840?mt=8).

Steigende Mitarbeiterproduktivität durch Mobile IT

KDRS betreibt die MobileIron-Appliance am eigenen Rechenzentrum und fungiert gleichzeitig als Hosting-Dienstleister für seine Kunden. Verwaltet werden von der MobileIron-Plattform derzeit vor allem iPhones und iPads sowie Android-Geräte (vor allem Samsung SAFE-Geräte), aber auch einige Windows Phone-Smartphones. Zu den wichtigsten Einsatzgebieten gehören nach Angaben von Markus Fuchs der Secure Browser Web@Work, Cloud-Zugriffe über das MobileIron-Modul Docs@Work und SAP-Zugriffe.

"Durch die sichere Einbeziehung der mobilen Geräte inklusive Apps und deren Inhalte in die Geschäftsprozesse steigt die Flexibilität und Produktivität der Mitarbeiter", fasst Markus Fuchs die wesentlichen Vorteile des Enterprise Mobility Managements mit MobileIron zusammen.

Über KDRS

KDRS ist ein Dienstleistungsunternehmen mit Tätigkeitsschwerpunkt in der Region Stuttgart. Diese umfasst neben der Landeshauptstadt Stuttgart die Landkreise Böblingen, Esslingen, Göppingen, Ludwigsburg und den Rems-Murr-Kreis. Hier hat KDRS einen Marktanteil von fast 100 Prozent. Über die Region Stuttgart mit ihren rund 2,7 Millionen Einwohnern hinaus betreibt KDRS in seinem Rechenzentrum IT-Lösungen für über sechs Millionen Bürger.

Durch die in über 40 Jahren gesammelte Erfahrung ist KDRS mit den speziellen Anforderungen im kommunalen Bereich bestens vertraut und bietet kompetente Unterstützung an. Eine ganzheitliche Betreuung rund um das Thema IT ermöglicht einen wirtschaftlichen Einsatz und sorgt gleichzeitig für reibungslose Abläufe und einheitliche, effiziente Strukturen.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.