MightyCare zeigt mit DevSecOps aktuelle Trends der agilen Softwareentwicklung auf

In der MightyCare-Live-Webinar-Reihe geht es am 26. Oktober ab 10:30 Uhr um IT-Security in der modernen Software-Lieferkette

Webinaranmeldung: DecSecOps mit MightyCare Soultions. (Credit: © v.l.n.r.: iStock.com/BlackJack3D, Wisaad, JayYuno)
(PresseBox) ( Frankfurt, )
Hennef/Frankfurt, 22.10.2021 – DevSecOps ist ein aktuelles Branchenthema, das in der modernen Softwareentwicklung immer mehr an Bedeutung gewinnt. Zahlreiche Studien befassen sich mit den Wachstumspotenzialen von DevSecOps und prophezeien dem Markt bis 2027 eine Wachstumsrate von über 30 % auf mehr als 17 Mrd. US$1. Grund genug für die MightyCare, sich als IT-Innovationsunternehmen dieser Thematik anzunehmen. In ihrem aktuellen Live-Webinar am 26. Oktober 2021 stellen die Hennefer IT-Experten die neue Sicherheits-Kultur vor: Kubernetes-Experte Eduardo Faccion erklärt anschaulich, wie automatisierte Sicherheitskonzepte mit VMware Tanzu in eine leistungsfähige Software-Lieferkette implementiert werden. Die kostenfreie Anmeldung ist hier möglich:https://www.mightycare.de/anwendungsentwicklung-devsecops -webinar

_____

DevSecOps-Kultur verändert die Software-Entwicklung

Jedes Unternehmen, das sein Geschäftsmodell auf IT-Services aufbaut, weiß, dass Lebenszyklen in der Software-Entwicklung immer rasanter vonstattengehen. Rund um den Globus werden täglich Millionen von Updates auf unzählige Gerätetypen ausgespielt. Nicht selten geschieht das schon im Minutentakt. Wer mithalten will, muss dieser Entwicklung standhalten, um konkurrenzfähig zu bleiben – denn auch Kunden fordern Aktualität. Häufig wird dieser technische Fortschritt aber auf Kosten der Sicherheit erzielt, denn klassische Teamstrukturen und schwerfällige Sicherheitskonzepte in Unternehmen stehen Innovationsprozessen in der Regel im Weg. Engpässe am Ende des Prozesses behindern gar die schnelle Auslieferung von Services an Kunden. Wird dann auf Sicherheits-Checks verzichtet, kann es teuer werden: Jährlich kosten Lücken in der IT-Sicherheit deutsche Unternehmen Millionen – manchmal geht es sogar um die Existenz.

_____

Software-Lieferketten durch neue Sicherheitskonzepte vereinfachen – so geht‘s

Mit DevSecOps bietet sich Unternehmen die Chance, eine neue Kultur zu etablieren, die zentrale Sicherheitsaspekte direkt und unmittelbar in die Software-Lieferkette integriert. Mit VMware Tanzu wird dieser Paradigmen-Wechsel schon jetzt in der containerbasierten Software-Entwicklung möglich.

Das neue Sicherheitskonzept vereinfacht die Software-Lieferkette moderner Apps maßgeblich, denn Sicherheit und Geschwindigkeit werden zukünftig als gleichwertige Komponenten in den Bereitstellungsprozess integriert. Ziel ist die Verknüpfung der operativen Aufgaben der DevOps-Kultur mit hochstandardisierter und automatisierter IT-Security, die sich nahtlos in den konsistenten Produktionsprozess einreiht. Einfach gesagt, integriert DevSecOps Sicherheits-Checks in jede Phase der Pipeline, vom Entwurf über die Erstellung und Testphase bis zur Bereitstellung. Entwicklungs-, Betriebs- und Sicherheitsexperten sorgen gemeinsam mit Teams aus verschiedenen Bereichen des Entwicklungs-Lebenszyklus (SDLC) für eine optimierte IT-Security. Sicherheit fließt damit also in jeden Aspekt der Softwareentwicklung ein, was der beschleunigten Auslieferung von Apps den Weg ebnet.

Welche konkreten Vorteile das bringt erklärt der MightyCare-Kubernetes-Experte Eduardo Faccion am 26.10.21 um 10.30 Uhr in einem einstündigen Live-Webinar zu moderner Anwendungsentwicklung mit DevSecOps und VMware Tanzu.

_____________

1 Global DevSecOps Market By Deployment Type (On-Premises, Cloud), By Vertical (BFSI, Government & Public Sector,IT & Telecommunications, Manufacturing), By Component (Solution, Services), Geography and Forecast (https://www.verifiedmarketresearch.com/download-sample)
The publisher indicated in each case is solely responsible for the press releases above, the event or job offer displayed, and the image and sound material used (see company info when clicking on image/message title or company info right column). As a rule, the publisher is also the author of the press releases and the attached image, sound and information material.
The use of information published here for personal information and editorial processing is generally free of charge. Please clarify any copyright issues with the stated publisher before further use. In the event of publication, please send a specimen copy to service@pressebox.de.