Messer und CVC Fund VII vereinbaren mit Linde Kauf von Teilen des Amerika-Geschäfts

Das Joint Venture zwischen Messer und CVC Fund VII wird unter der Marke Messer operieren (PresseBox) ( Bad Soden, )
Industriegasespezialist Messer und CVC Capital Partners Fund VII (“CVC”) haben heute mit Linde AG eine Vereinbarung zur Übernahme des überwiegenden Teils des Gasegeschäfts von Linde in Nordamerika sowie einzelner Geschäftsaktivitäten in Südamerika getroffen. Die erworbenen nord- und südamerikanischen Gesellschaften erwirtschafteten mit circa 5.100 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern im Jahr 2017 einen Umsatz von 1,7 Milliarden US Dollar (1,4 Milliarden Euro) bei einem EBITDA von etwa 360 Millionen US Dollar (305 Millionen Euro). Der Kaufpreis von 3,3 Milliarden US Dollar (2,8 Milliarden Euro) wird zum Zeitpunkt des Closings den üblichen Anpassungen unterliegen. Die Transaktion steht noch unter dem Vorbehalt eines erfolgreichen Abschlusses der geplanten Fusion zwischen den Industriegaseunternehmen Linde und Praxair sowie der Zustimmung der zuständigen Kartellbehörden.

Das Joint Venture zwischen Messer und CVC Fund VII firmiert unter MG Industries und wird unter der Marke Messer operieren. Messer, weltweit größter privat geführter Industriegasespezialist, wird in diesem Zusammenhang seine operativen, westeuropäischen Gesellschaften in MG Industries einbringen. Die Organisationen in Spanien, Portugal, Schweiz, Frankreich, Benelux, Dänemark sowie Deutschland haben im Jahr 2017 mit 780 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern einen Jahresumsatz von 334 Millionen Euro erzielt. Weltweit erzielte Messer in 2017 mit 5.675 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern einen Jahresumsatz von mehr als 1,2 Milliarden Euro.

„Mit dieser strategischen Partnerschaft nutzen wir die einzigartige Chance, in den nord- und südamerikanischen Markt zurückzukehren und einen globalen Akteur im Industriegasegeschäft zu schaffen“, sagt Stefan Messer, Eigentümer und CEO der Messer Gruppe, die ihren Sitz in Bad Soden, Deutschland, hat.

Im Zuge der Restrukturierung der Messer Gruppe im Jahr 2004, wurden die nordamerikanischen Aktivitäten an die französische Air Liquide SA veräußert. „Durch unsere Branchenkenntnisse und Know-how im Bereich Anwendungstechnik sowie die operative Expertise und globalen Netzwerke von CVC werden wir die erworbenen Aktivitäten zusammen mit den sehr erfahrenen und motivierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern weiter ausbauen.“

Alexander Dibelius, Managing Partner und DACH-Chef von CVC ergänzt: „Dies ist eine großartige Gelegenheit, einen neuen globalen Akteur im attraktiven Industriegasesektor zu schaffen. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit der Messer Group und der Familie Messer, mit der wir seit Jahren eine enge und vertrauensvolle Beziehung pflegen. Messers Kompetenzen im Bereich Engineering und Anwendungstechnik sind wesentliche Faktoren, um die erworbenen Aktivitäten erfolgreich weiterzuentwickeln.“

 
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.