transport logistic China 2010 bietet Zugang zu asiatischem Wachstumsmarkt

(PresseBox) ( München, )
Zur vierten transport logistic China 2010, Asiens bedeutendster Veranstaltung für Logistik, Telematik und Transport, erwartet die Messe München eine Vielzahl an Länderbeteiligungen. Neben einem deutschen Pavillon, der vom Bundeswirtschaftsministerium gefördert wird, werden Tschechien, Belgien, Frankreich, Italien, Spanien, die Niederlande und Russland ebenfalls mit Gemeinschaftsständen auf der Fachmesse vertreten sein. Die transport logistic China findet gemeinsam mit der integrierten Ausstellung Air Cargo China vom 8. bis 10. Juni 2010 in Shanghai statt.

Der schon jetzt deutliche Aufwärtstrend Chinas verheißt viele Geschäftschancen für Logistiker und Transporteure. Im Juli dieses Jahres erreichte das gesamte Im- und Exportvolumen des Landes 200 Milliarden US-Dollar (133 Milliarden Euro), wie das chinesische Handelsministerium kürzlich bekannt gab. In der zweiten Jahreshälfte 2009 sollen die Exportzahlen weiter steigen, heißt es. Nach dem abgeschwächten Wachstum im ersten Halbjahr knüpft das dritte Quartal 2009 mit einem Wachstum von 8,9 Prozent wieder an die Steigerungszahlen der Vorjahre an. China ist und bleibt ein Wachstumsmarkt - darin sind sich Wirtschaftsexperten einig. „China hat sich zu einem Markt der Zukunft mit Milliardenpotenzial gemausert, in dem sich die deutsche Industrie auch ein Stück vom Kuchen sichern will“, sagt Michael Kubenz, Vizepräsident des Deutschen Speditions- und Logistik Verbandes (DSLV) und Fachbeiratsvorsitzender der transport logistic. Ganz vorn mit dabei seien die Logistiker.

China ist die drittgrößte Volkswirtschaft und die drittgrößte Handelsnation der Welt, bleibt aber das größte Schwellenland wirtschaftlicher Entwicklung. Experten erwarten, dass die Volksrepublik 2009 Deutschland als Exportweltmeister ablöst. Beispielsweise hat sich der europäisch-chinesische Handel seit Beginn der Öffnungspolitik 1978 mehr als verdreißigfacht. Kubenz wertet dies als Chance für die deutsche Logistikwirtschaft. „Noch immer herrscht ein chronischer Mangel an Lagerflächen oder geeigneten Transportkapazitäten“, sagt er. „Experten sind überall gesucht, sei es, um leistungsfähige Stückgutnetze aufzuziehen oder um ganze Logistikparks aufzubauen, aber auch, um Logistikketten von China nach Europa oder umgekehrt zu steuern.“

Doch um ins Geschäft zu kommen, benötigt man viele zuverlässige Kontakte. Um einen Marktzugang zu bekommen, können deutsche Unternehmen – auch kleine und mittelständische – bei der transport logistic China 2010 zu günstigen Konditionen unter dem Dach der Bundesregierung ausstellen. Der deutsche Pavillon ist Teil des Auslandsmesseprogramms des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie (BMWi), dessen Förderung der DSLV auf Grund seines Erfolges für die Beteiligten zum dritten Mal beantragt hat. Der Vorteil für Unternehmen besteht darin, dass diese sich nicht um Planung, Design und Aufbau kümmern müssen, aber eine hohe Aufmerksamkeit durch das CI-Konzept „Made in Germany“ erlangen.

Ausstellende Unternehmen erhalten zudem einen umfassenden Überblick über den Transport- und Logistikmarkt in China sowie Zugang zu einem viel versprechenden chinesischen Markt. Kubenz: „Hilfreich ist ein solcher Messeauftritt aber auch, um Partnerschaften mit chinesischen Firmen zu suchen. Denn diese sind bei ihrem Vorstoß auf die Weltmärkte – und hier kommt der deutschen Logistikindustrie eine Schlüsselrolle zu – auf Kooperationen im Ausland angewiesen.“


Weitere Informationen unter www.transportlogistic-china.com.

Über die transport logistic China

Die transport logistic China, 4. Internationale Fachmesse für Logistik, Telematik und Transport, findet vom 8. bis 10. Juni 2010 im Shanghai New International Expo Centre in China statt. Auf der transport logistic China 2008 mit der Air Cargo China 2008 präsentierten 431 Aussteller aus 46 Ländern ihre Produkte und Dienstleistungen. 11.215 Besucher aus 77 Ländern besuchten die internationale Fachmesse mit umfangreichem Konferenz- und Kongressprogramm. Weitere Informationen sind erhältlich unter
www.transportlogistic-china.com.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.