Customer Analytics – Kunden halten statt „nur“ neue gewinnen

Auf dem German CRM Forum in München erläutert die mayato GmbH, warum sich analytische Verfahren lohnen, um potentielle Kündigungen zu vermeiden

(PresseBox) ( Berlin, )
Bei vielen Unternehmen liegt der Schwerpunkt im CRM auf der Gewinnung neuer Kunden. Wie die mayato GmbH auf dem German CRM Forum in München zeigt, ist es tatsächlich deutlich effizienter, Warnsignale für die Abwanderung von Kunden und drohende Kündigungen zu analysieren. Das BI-Analysten- und Beratungshaus führte erfolgreich verschiedene Big Data-Projekte zur Kundenrückgewinnung für Banken, Energieversorger und im Handel durch. Darin zeigte sich, dass die Unternehmen gleich mehrfach profitieren, wenn sie Kündigungen vermeiden.

Die Verluste durch abwandernde Kunden schlagen in vielen Branchen deutlich zu Buche: Dabei geht es nicht nur um die fehlenden Umsätze der Kunden. Studien zeigen, dass diese ihre negativen Erfahrungen mit durchschnittlich neun bis fünfzehn Personen teilen. Das Team um Peter Neckel, Leiter des Bereichs Customer Analytics bei mayato, nutzt moderne Werkzeuge für Mustererkennung und Predictive Analytics, um aus großen Mengen an vorhandenen Daten zu Kunden Abwanderungstendenzen frühzeitig zu erkennen. Basierend auf ihren Auswertungen lassen sich gezielte Gegenmaßnahmen ergreifen. Dies zu unterlassen, ist nach Überzeugung des Experten ein fataler Fehler: „Abwanderungsgefährdete oder bereits verlorene Kunden sind bei vielen Unternehmen immer noch ein blinder Fleck. Dabei zeigen unsere Erfahrungen, dass die Neukundengewinnung meist mindestens doppelt so teuer ist wie die Kundenrückgewinnung.“

mayato bietet den Besuchern der größten CRM-Konferenz im deutschsprachigen Raum exklusive Informationen aus erster Hand. Darüber hinaus verlost das Unternehmen fünf Exemplare des Standardwerks „Customer Relationship Analytics“, das profundes Wissen über die Anwendung von Data Mining im Bereich CRM vermittelt.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.