macmon secure GmbH und Check Point Software Technologies GmbH - Produktintegration bietet komplette Abbildung des Lebenszyklus von Endgeräten

Dietmar Schnabel, Regional Director Europe bei Check Point Technologies GmbH (PresseBox) ( Berlin, )
Die macmon secure GmbH, führender Anbieter von IT-Lösungen für die Netzwerk- sicherheit, hat einen weiteren Meilenstein im Bereich Technologiepartnerschaften erreicht. Durch die Integration von macmon NAC in Check Point Security Awareness, können nur noch die Endgeräte in sensiblen Unternehmensbereichen aktiv sein, die dafür auch explizit freigeben wurden, ohne Mehrauf-wand und dynamisch. Die Check Point Software Technologies GmbH ist ein weltweilt führender Anbieter von Cyber-Sicherheitslösungen.

Check Point Identity Awareness bietet die Möglichkeit Firewall-Richtlinien in Abhängigkeit der Eigen-schaften einer Identität anzuwenden. Neben dem klassischen Einsatz einer Firewall am Gateway, bietet diese Option zusammen mit den vielen Details, die macmon NAC liefert, völlig neuartige Möglichkeiten bei der effektiven Verwaltung der Netzwerksegmente. Während früher Regeln sehr „unscharf“ pro Segment definiert wurden und die Pflege pro Gerät zu aufwendig war, pflegt die nahtlose Integration von macmon NAC nun diese granularen Regeln vollkommen automatisiert.

Dabei wird die Integration konzeptionell bereits so fertig ausgeliefert, dass sowohl sämtliche alltägliche Workflows als auch der Lifecycle der Endgeräte berücksichtigt werden. Geräte werden beim Betreten und Verlassen des Netzwerks angemeldet und abgemeldet. Veränderungen durch Umzüge, lange Lauf-zeiten, Änderungen von Eigenschaften wie IP-Adresse, Name oder anderen Details, führen automatisch zu einem entsprechenden Update der Daten des Endgerätes. Sitzungen von Endgeräten, die stets online sind, wie VoIP-Telefone oder Drucker, werden kontinuierlich überwacht und dokumentiert.

Meldet sich ein Endgerät aus dem Unternehmensnetzwerk ab oder führt das Endgerät sogar einen Angriff wie ARP Spoofing aus, wird die Sitzung in Identity Awareness beendet. Somit wird verhindert, dass an die IP-Adresse gebundene Rechte auf ein neues Endgerät im Unternehmensnetzwerk übertragen werden. Die stets aktuellen Informationen zu allen Endgeräten erlauben in Check Point Identity Awareness die Nutzung von sehr granularen Zugriffsregeln mit dynamischen Gruppenmitgliedern.

Dazu Christian Bücker, Geschäftsführer macmon secure GmbH: „Das Besondere an der Integration von macmon NAC in Check Point Identity Awareness ist die Implementierung des Session-Lifetime-Konzepts und damit verbunden die kom-plette Abbildung des Lebenszyklus eines Endgeräts im Unter-nehmensnetzwerks: Online gehen, verweilen, offline gehen. Alles wird in Check Point Identity Awareness nachgeführt. Die nahtlose Integration mit unserem neuen Technologiepartner erhöht somit die Netzwerksicherheit signifikant, ein echter Mehrwert für unsere gemeinsamen Kunden.“

Dietmar Schnabel, Regional Director Central Europe bei Check Point Software Technologies GmbH fügt hinzu: „Von der Integration mit der BSI-zertifizierten NAC-Lösung von macmon profitieren Unternehmen, denn sie schützt zuverläs-sig vor unberechtigten Zugriffen auf das Netzwerk. Im Vorder-grund steht die Sichtbarkeit von Endgeräten. Firmen benöti-gen Unterstützung durch erstklassige Tools, die aktuelle An-forderungen an moderne IT-Sicherheit gerecht werden. Mit dieser Partnerschaft erfüllen wir diesen Wunsch.“

Über Check Point Software Technologies GmbH:

Check Point Software Technologies GmbH (www.checkpoint.com/de) ist ein führender Anbieter von Cybersicherheitslösungen für öffentliche Verwaltungen und Unternehmen weltweit. Die Lösungen schützen Kunden vor Cyberattacken mit einer branchenführenden Erkennungsrate von Malware, Ransomware und anderen Arten von Attacken. Check Point bietet eine mehrstufige Sicherheitsarchitektur, die Unternehmensinformationen in Cloud-Umgebungen, Netzwerken und auf mobilen Geräten schützt sowie das umfassendste und intuitivste „Single Point of Control“-Sicherheitsmanagementsystem. Check Point schützt über 100.000 Unternehmen verschiedenster Größen.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.