CeBIT 2008: E-Government, Prozessoptimierung, Finanz- und Personalwesen

MACH AG stellt in Hannover neue Web-Lösungen für das Finanz- und Personalwesen sowie E-Government vor - Medienbruchfreie Prozessketten mit Portallösungen

(PresseBox) ( Lübeck, )
„Wir zeigen in Hannover, wie öffentliche Verwaltungen mit innovativen und praxisbewährten IT-Lösungen wirtschaftlicher arbeiten und ihre Dienstleistungsqualität und Kundenorientierung erhöhen können.“ Das sagt MACH-Vorstand Margrit Müller-Ontjes im Vorfeld der Computermesse CeBIT zum Angebot des Software- und Beratungshauses. Drei Themenschwerpunkte setzt der Spezialist für Public Management und E-Government vom 4.-9. März 2008 im Public Sector Parc in Halle 9 am Messestand D 60. Das Unternehmen stellt IT-Unterstützung für E-Government und elektronische Aktenführung, für das neue öffentliche Finanzmanagement und für das Personalwesen vor.

Zum Themenbereich E-Government präsentiert der Anbieter mögliche Szenarien zur IT-Umsetzung der EU-Dienstleistungsrichtlinie. Dabei greift MACH® auf einzelne Komponenten aus verschiedenen E-Government-Projekten zurück, die in Bundes- und Landesbehörden produktiv eingesetzt werden. Ein Beispiel hierfür ist das Projekt ePSM beim Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (BVL) zur Zulassung von Pflanzenschutzmitteln. Es ging als erstes Modellvorhaben aus dem Umsetzungsplan 2007 des Regierungsprogramms E-Government 2.0 online. Die Zusammenarbeit von Wirtschaft und Verwaltung läuft für diesen Bereich komplett über das Internet. Ähnliche E-Government-Vorhaben mit Portal-Lösungen wurden auch für das Fördermittelmanagement im Land Brandenburg bei der Landesagentur für Struktur und Arbeit und dem Landesamt für Soziales und Versorgung realisiert.

Auch im Finanzmanagement wartet die MACH AG mit einer Mischung aus präxisbewährten Lösungen und Neuentwicklungen auf. So wurden die mandantenübergreifenden Funktionen weiter ausgebaut. Hierzu zählen der Zahllauf, der Automatische Zahlungsabgleich, die Verwaltung offener Posten, der elektronische Kontoauszug, mandantenübergreifende Buchungen und das Mahnen. Für Einrichtungen mit vielen Mandanten bedeutet das mehr Komfort, da sich der Aufwand für die Buchhaltungskräfte reduziert. Einen großen Anwendungsnutzen bietet die prozessorientierte Weiterentwicklung vieler Anwendungen, unter anderem in den Bereichen Kontokorrent, Kasse, Planung und Planaufstellung. Ein noch junges Modul ist die vollständig Web-basierte MACH Veranlagung. Die Lösung ermöglicht es, IT-gestützt die Grundlagen für Steuern, Beiträge und Gebühren sowie deren Höhe und Fälligkeiten zu ermitteln und dem Abgabepflichtigen per Bescheid mitzuteilen.

Ein weiteres wichtiges Modernisierungsfeld ist das Personalwesen. Hier können Messebesucher sich zum einen über aktuelle Produktneuheiten der Software MACH Personalmanagement informieren. Zum anderen können sie Einblicke in laufende Personalprojekte nehmen und sich auf diese Weise ein Bild vom Nutzen der elektronische Vorgangsbearbeitung und Aktenführung im Personalwesen machen.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.