Sennheiser entscheidet sich für sichere Multi-Faktor-Authentifizierung mit LSE LinOTP

(PresseBox) ( Weiterstadt, )
Der Audiospezialist Sennheiser setzt als führendes Technologieunternehmen auf höchste Sicherheit durch LSE LinOTP zur Absicherung der mobilen Benutzer mit starker Multi- sowie Zwei-Faktor-Authentifizierung (MFA/ 2FA).

Die LSE Leading Security Experts GmbH konnte erneut ein namhaftes Unternehmen mit LSE LinOTP überzeugen und als Kunden gewinnen: Sennheiser ist einer der weltweit führenden Hersteller von Kopfhörern, Mikrofonen und drahtloser Übertragungstechnik. Der Audiospezialist Sennheiser legt sehr hohen Wert auf Nachhaltigkeit und verlangt einen sehr hohen Standard bei der IT-Sicherheit zur Absicherung seiner geschäftskritischen IT-Ressourcen. Das Unternehmen hat sich deshalb entschieden, den Zugriff durch mobile Benutzer, unter anderem auf seine Citrix-Umgebung, effektiv zu schützen – mittels starker Zwei-Faktor-Authentisierung, basierend auf LinOTP von LSE.

LSE LinOTP ist eine adaptive Multi-Faktor-Authentifizierungslösung, die sich mit wenigen Klicks in bestehende IT­-Infrastrukturen integrieren lässt. Die Kombination beispielsweise der zwei Faktoren „Besitz“ und „Wissen“ sorgt über einen Token, eine SMS oder eine App für besonders hohe Sicherheitsstandards bei externen Zugriffen auf Firmennetzwerke, wie in diesem Fall den Zugang für mobile Benutzer von Sennheiser.

Als führendes Technologieunternehmen hat sich Sennheiser mit LSE LinOTP zur Absicherung der Remote-Zugriffe auf seine Citrix-Umgebung für eine ebenfalls führende Technologie im Markt entschieden. LSE LinOTP wurde den hohen Erwartungen und Ansprüchen von Sennheiser gerecht und konnte sich bei der Evaluation entsprechend durchsetzen, was wir sehr begrüßen. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit und über den Beitrag zur Erhöhung der Sicherheit von IT-Ressourcen bei Sennheiser“, erklärte Sven Walther, Geschäftsführer und CTO bei LSE.

Über LinOTP          

LSE LinOTP ist eine adaptive Multi-Faktor-/Zwei-Faktor-Authentifizierungslösung (MFA/ 2FA), welche herstellerunabhängig verschiedenste Verfahren, Token und Tokenformfaktoren unterstützt. Dank der hochmodularen Architektur bietet LSE LinOTP eine breite Anbindung von Authentisierungsprotokollen, Datenbanken und Schnittstellen. Die für Transparenz stehende Open Source-Technologie der LSE ist mandantenfähig, leicht skalierbar, bedienerfreundlich und lässt sich durch die LSE LinOTP Smart Virtual Appliance (SVA) schnell und einfach integrieren. Mit Hilfe von LSE LinOTP Enterprise Lösungen können Unternehmen höchste Sicherheitsanforderungen in ihrer Produktivumgebung mühelos durchsetzen.

Über Sennheiser

Der Audiospezialist Sennheiser mit Sitz in der Wedemark bei Hannover ist einer der weltweit führenden Hersteller von Kopfhörern, Mikrofonen und drahtloser Übertragungstechnik mit eigenen Werken in Deutschland, Irland und den USA. Sennheiser ist in über 50 Ländern aktiv: Mit 19 Vertriebstochtergesellschaften und langjährigen Handelspartnern vertreibt das Unternehmen innovative Produkte und zukunftsweisende Audiolösungen, die optimal auf die Bedürfnisse der Kunden zugeschnitten sind. Die Begeisterung für Audiotechnik wird von rund 2.700 Mitarbeitern gelebt, die weltweit für das 1945 gegründete Familienunternehmen tätig sind. Seit 2013 leiten Daniel Sennheiser und Dr. Andreas Sennheiser das Unternehmen in der dritten Generation. Der Umsatz der Sennheiser-Gruppe lag 2014 bei insgesamt 635 Millionen Euro. Weitere Informationen unter www.sennheiser.com.
The publisher indicated in each case is solely responsible for the press releases above, the event or job offer displayed, and the image and sound material used (see company info when clicking on image/message title or company info right column). As a rule, the publisher is also the author of the press releases and the attached image, sound and information material.
The use of information published here for personal information and editorial processing is generally free of charge. Please clarify any copyright issues with the stated publisher before further use. In the event of publication, please send a specimen copy to service@pressebox.de.