„Zertifizierte Auftragsdatenverarbeitung“: TÜV Süd zeichnet LapID erneut mit Zertifikat aus

Im dritten Jahr in Folge ist die Auftragsdatenverarbeitung bei LapID vom TÜV Süd zertifiziert worden. Neben der Führerscheinkontrolle musste sich dieses Jahr auch erstmalig die Fahrerunterweisung nach UVV dem Audit vor Ort unterziehen.

(PresseBox) ( Netphen, )
Nicht erst seit dem Inkrafttreten der DSGVO steht das Thema Datenschutz bei LapID hoch im Kurs. Bereits seit einigen Jahren unterzieht sich LapID der strengen Datenschutz- und Datensicherheitsprüfung der Fachzertifizierungsstelle TÜV Süd Sec-IT GmbH. Nun ist LapID erneut mit dem offiziellen Prüfsiegel „Zertifizierte Auftragsdatenverarbeitung“ ausgezeichnet worden. Das Besondere in diesem Jahr: Die Zertifizierung bezieht sich nicht nur auf die elektronische Führerscheinkontrolle von LapID, sondern auch auf die Fahrerunterweisung nach UVV.

Anfang 2018 erst ist das LapID-Portfolio durch eine automatisierte Lösung für die Fahrerunterweisung nach UVV ergänzt worden. Umso mehr freut sich Geschäftsführer Jörg Schnermann, dass die TÜV-Zertifizierung auch in diesem Jahr so gut vonstattenging: „Auch wenn wir erst zu Beginn des Jahres mit der Fahrerunterweisung gestartet sind, war es uns ein besonderes Anliegen, dass wir die strengen Datenschutz- und Datensicherheitsauflagen direkt mit beiden Produkten erfüllen. Für Fuhrparkmanager ist es absolut notwendig, dass im Unternehmen eingesetzte elektronische Lösungen zweifelsfrei rechtssicher sind und Datenschutzrichtlinien eingehalten werden.“

Das E-Learning-Tool zur Fahrerunterweisung bietet interaktive Inhalte sowie einen Abschlusstest und kann orts- und zeitunabhängig durchgeführt werden. Zudem ist es für Kunden und Interessenten eine perfekte Ergänzung zur elektronischen Führerscheinkontrolle. Die Vorteile liegen klar auf der Hand: Beide Themen können bei LapID in einem System abgedeckt werden und sind dank der erneuten Zertifizierung nachweislich sicher. Auch die diesjährige Überprüfung durch den TÜV umfasste unter anderem wieder eine Dokumentenprüfung, eine Datenschutzschulung aller Mitarbeiter, einen S chwachstellenscan und das Audit vor Ort. Bei LapID müssen demnach Datensicherheits- und Datenschutzmaßnahmen sowie interne Abläufe regelmäßig überprüft und hinterfragt werden. „Nur so können wir unseren Kunden den höchstmöglichen Standard in puncto Datenschutz und Datensicherheit garantieren.“, so Schnermann.

Auch für die Zukunft sieht der Geschäftsführer LapID gewappnet: „Unser oberstes Ziel ist es, diesen hohen Sicherheitsstandard stets beizubehalten und auch künftig bieten zu können. Dies betrifft insbesondere auch die mögliche Einführung weiterer Lösungen für Compliance-Themen.“

Grundlage der objektiven Prüfung ist ein umfangreicher Anforderungskatalog „zur Bewertung und Zertifizierung von Auftragsdatenverarbeitungen von Auftragnehmern“. Die Zertifizierung wird nur nach sorgfältiger und erfolgreich abgeschlossener Prü fung sowie Freigabe durch einen unabhängigen Sachverständigen erteilt und ist dann für ein Jahr gültig. Für Kai Rosenthal, der die jährliche Abnahme bei LapID koordiniert, ist die Zertifizierung immer besonders spannend: „Das ganze Jahr über beschäftige ich mich mit Anforderungen an Datenschutz und Datensicherheit. Auch die Vorbereitungen zur Prüfung laufen eigentlich das ganze Jahr über. Spätestens wenn die TÜVPrüfer ihren Termin in unserem Hause ankündigen, beginnt für mich die heiße Phase. Dann kann es für mich auch schonmal richtig stressig werden. Zu sehen, dass sich die harte Arbeit und Mühe nach erfolgreicher Zertifizierung ausgezahlt hat, lässt den Stress der vergangenen Wochen und Monate jedoch schnell vergessen.“
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.